Dresdner Annenkirche

Altarbild von Marlene Dumas enthüllt

ANZEIGE

Mit einem Gottesdienst ist am Sonntag ein Altarbild der südafrikanischen Malerin Marlene Dumas in der Dresdner Annenkirche eingeweiht worden.

Der überdimensionale Lebensbaum mit fünf Medaillons und einem Regenbogen als Symbol der Hoffnung füllt die seit 1945 verwaiste Fläche über der Kanzel in dem Gotteshaus. Sie hoffe, dass er "Inspiration in guten und schlechten Zeiten" gebe, sagte Dumas, die zu den bedeutendsten Künstlerinnen der Gegenwart zählt.

Ihre mit zwei Amsterdamer Künstlerfreunden realisierte Arbeit erinnere daran, dass "wir alle Teile eines Ganzen sind wie Blätter an einem Baum".

Foto: dpa

Foto: dpa

Das neue Altarbild von Marlene Dumas in der Annenkirche in Dresden

Drucken

Weitere Artikel aus Interpol