Interpol

Programmvorschau (27.2.-4.3.)

Was läuft im Fernsehen?

Kunst im TV: In dieser Woche unter anderem mit Juergen Teller, Frida Kahlo, Morgane Tschiember, Asger Jorn

von Sarah Lehnert
27.02.2012

Am Montag um 21.30 Uhr berichtet Katrin Bauerfeind in ihrer 3Sat-Sendung "Bauerfeind" über das audiovisuelle Performancekollektiv Tashweesh aus Ramallah: Die Moderatorin spricht mit der Gruppe über die junge Generation Palästinas.

Arte wiederholt das zweiteilige Filmporträt „Andy Warhol – Godfather of Pop“: Der erste Teil wird am Mittwoch um 10.40 Uhr, der zweite Teil am Donnerstag um 10.40 Uhr ausgestrahlt. In der fast vierstündigen Doku zeigt Regisseur Ric Burn auch bislang unveröffentlichtes Archivmaterial.

Am Mittwoch um 21.30 Uhr zeigt 3Sat "Kunst statt Rolex. Russlands Superreiche als Sammler und Mäzene": In dem einstündigen Dokumentarfilm wird der These nachgegangen, dass Mäzenatentum in Russland häufig bedeutet, sich politischen Einfluss zu sichern.

Nicht im Fernsehen, aber auf dem Portal von Arte - auf Arte.tv - startet am Freitag die sechsteilige Mockumentary-Webserie "Josef Gyrls - Tocher der Freiheit". Der Moderator Niels Ruf parodiert darin Jonathan Meese.

Am Freitag sendet ZDF-Kultur um 23.35 Uhr ein „Best of Konspirative KüchenKonzerte“. Die Sendung, in der Künstler auf Musiker treffen, ist für den Adolf-Grimme-Preis 2012 in der Kategorie Unterhaltung nominiert.

Am Samstag um 14.40 Uhr berichtet Arte in „Künstler hautnah“ über den Streetart-Künstler Evol. Claire Laborey folgt ihm durch die Straßen seiner Wahlheimat Berlin bis in sein Atelier, wo er nicht nur Arbeiten für den Stadtraum sondern auch Werke für Galerien schafft.

Um Juergen Teller soll es am Samstag um 22.55 Uhr auf Arte gehen. In „Jürgen Teller - Portrait des Fotografen“ zeigt Reiner Holzemer den 1964 geborenen Franken bei seiner Arbeit. Mit seinen schlagschattenreichen Bildern ignoriert Teller seit Jahren konsequent alle Konventionen der Fotografie. Und dabei spielt die Frage, ob Teller nun Mode, Porträts oder Landschaften aufnimmt, eine Marc-Jacobs-Bag (die Victoria Beckham verschluckt) oder Charlotte Rampling (nackt im Louvre), kaum eine Rolle.

In der 3Sat-Reihe "100(0) Meisterwerke" wird am Sonntag um 09.05 Uhr diesmal der dänische Künstler Asger Jorn vorgestellt. In zehn Minuten analysieren Kunsthistoriker sein Gemälde „Im Flügelschlag der Schwäne“.

In der Wiederholung von „Bei Frida Kahlo: Das Blaue Haus der Künstlerin“ klärt Arte am Sonntag um 16.20 Uhr über die Geschehenisse auf, die mit dem blauen Haus der mexikanischen Malerin in Verbindung stehen.

Am Sonntag um 17.15 Uhr begegnet Arte in „Künstler hautnah“ der französischen Fotografin, Bildhauerin und Malerin Morgane Tschiember, deren raumeinnehmende Metallarbeiten mit den Perspektiven des Betrachters spielen .

Weiter geht es am Sonntag um 19.10 Uhr auf 3Sat mit "Die Architekten Herzog & de Meuron – das Spiel der Baumeister". Dem experimentierfreudigen Architektenteam gelang mit der "Tate Gallery of Modern Art" in London 2000 der internationale Durchbruch. Kritisiert wurden sie dagegen für den Bau des Pekinger Olympiastadions und der Elbphilharmonie in Hamburg.

Nicht im Fernsehen, aber auf dem Portal von Arte - auf Arte.tv - startet am Freitag die sechsteilige Mockumentary-Webserie "Josef Gyrls - Tocher der Freiheit"Niels Ruf parodiert Jonathan Meese: startet heute auf Arte.tv

ANZEIGE
AKTUELLES HEFT
Aktuelles Heft

Richard Prince  Der Meister der Appropriation-Art übernimmt Monopol - und schöpft aus dem Bilderpool seines Smartphones Bilder über Obsessionen und Stil. Dazu: 13 dreckige Antworten über Kunst und Leben, sowie ein Essay von Yilmaz Dziewior

Was war 2014, wie wird 2015? Die besten Werke und Museen, die großartigsten Momente und tiefsten Abstürze des vorigen Jahres - und ein Horoskop fürs nächste

Gregor Schneider Goebbels' Geburtshaus steht in Rheydt. Der Künstler kaufte es, schlief darin, entkernte es und karrte den Schutt durch halb Europa. Eine Chronologie der Ereignisse

Monopol 01/2015
AM KIOSK
AUF DEM iPAD
IM SHOP
ALS ePaper
ANZEIGE