Kunstticker

Koons-Skulptur der NordLB für 33,7 Millionen Dollar versteigert

Hannover (dpa/lni) - Mit dem Millionen-Erlös aus dem Verkauf ihrer Jeff-Koons-Skulptur «Tulips» will die NordLB eine Kulturstiftung gründen.

15.11.2012

Das Werk des US-amerikanischen Künstlers habe bei der Christie's-Auktion in New York einen Preis von 33,7 Millionen Dollar (26,3 Millionen Euro) erzielt, teilte die Norddeutsche Landesbank am Donnerstag in Hannover mit. Der Netto-Erlös von umgerechnet 22 Millionen Euro soll vollständig in die Stiftung fließen, um Kunst- und Kulturprojekte in Norddeutschland zu fördern. In den vergangenen Jahren hatte die Bank immer wieder Kaufangebote für ihre vor zehn Jahren für 2,5 Millionen Dollar gekaufte Koons-Skulptur erhalten.

ANZEIGE
AKTUELLES HEFT
Aktuelles Heft

Ist die Street-Photography am Ende? Was wird aus dem Genre in Zeiten der Klagen auf Persönlichkeitsrecht? Ein Essay

Die Tel-Aviv-Connection
Deutschland und Israel - gesehen von den Künstlern Norbert Bisky und Erez Israeli

James Lee Byars Besessen von Perfektion und Tod, fiel er durch alle Raster. Die Wiederentdeckung des Großmeisters

Diller Scofido + Renfro In New York bauen sie das MoMA um, in Los Angeles errichten sie The Broad. Ein Porträt der Architekten

Ab nach Athen Der zukünftige Documenta-Spielort Athen hat eine blühende Kunstszene. Ein Stadtporträt

Art Cologne
Fakten und Tipps zur Kölner Kunstmesse

Monopol 04/2015
AM KIOSK
AUF DEM iPAD
IM SHOP
ALS ePaper
ANZEIGE