Kunstticker

Koons-Skulptur der NordLB für 33,7 Millionen Dollar versteigert

Hannover (dpa/lni) - Mit dem Millionen-Erlös aus dem Verkauf ihrer Jeff-Koons-Skulptur «Tulips» will die NordLB eine Kulturstiftung gründen.

15.11.2012

Das Werk des US-amerikanischen Künstlers habe bei der Christie's-Auktion in New York einen Preis von 33,7 Millionen Dollar (26,3 Millionen Euro) erzielt, teilte die Norddeutsche Landesbank am Donnerstag in Hannover mit. Der Netto-Erlös von umgerechnet 22 Millionen Euro soll vollständig in die Stiftung fließen, um Kunst- und Kulturprojekte in Norddeutschland zu fördern. In den vergangenen Jahren hatte die Bank immer wieder Kaufangebote für ihre vor zehn Jahren für 2,5 Millionen Dollar gekaufte Koons-Skulptur erhalten.

ANZEIGE
AKTUELLES HEFT
Aktuelles Heft

Pollock Hat der Maler kurz vor seinem Tod noch ein letztes Bild gemalt und es seiner Geliebten geschenkt? Jetzt ermittelt ein Forensiker. Ein Kunst-Kriminalfall

Auto, Motor, Kunst Was aus dem Cabrio wurde, das Yves Klein fuhr - und Arman in die Luft sprengte

Auf nach: Düsseldorf/Köln Alles Wissenswerte zum diesjährigen gemeinsamen Galerienrundgang DC Open

Ryan Trecartin Seine Kunst ist nervös, schnell, hyperaktiv - zur Berlin Art Week stellt Ryan Trecartin in den Berliner Kunst-Werken aus. Klaus Biesenbach hat mit ihm gesprochen

Portfolio Thomas Demand Der Zyklus "Dailies" ist ein unvollendetes Projekt - in Monopol dokumentiert der Künstler den neuesten Stand

PLUS: 56 Seiten Sonderheft zur Berlin Art Week

Monopol 09/2014
AM KIOSK
AUF DEM iPAD
IM SHOP
ALS ePaper
ANZEIGE