Kunstticker

Koons-Skulptur der NordLB für 33,7 Millionen Dollar versteigert

Hannover (dpa/lni) - Mit dem Millionen-Erlös aus dem Verkauf ihrer Jeff-Koons-Skulptur «Tulips» will die NordLB eine Kulturstiftung gründen.

15.11.2012

Das Werk des US-amerikanischen Künstlers habe bei der Christie's-Auktion in New York einen Preis von 33,7 Millionen Dollar (26,3 Millionen Euro) erzielt, teilte die Norddeutsche Landesbank am Donnerstag in Hannover mit. Der Netto-Erlös von umgerechnet 22 Millionen Euro soll vollständig in die Stiftung fließen, um Kunst- und Kulturprojekte in Norddeutschland zu fördern. In den vergangenen Jahren hatte die Bank immer wieder Kaufangebote für ihre vor zehn Jahren für 2,5 Millionen Dollar gekaufte Koons-Skulptur erhalten.

ANZEIGE
AKTUELLES HEFT
Aktuelles Heft

10 Jahre Monopol Das Magazin für Kunst und Leben präsentiert sich zum Jubiläum in einem neuen Look: klarer, übersichtlicher, leserfreundlicher, mit neuen Kolumnen und Rubriken

Gerhard Richter Vor seiner Retrospektive in der Fondation Beyeler spricht der Maler mit Kurator Hans-Ulrich Obrist über Schönheit, Meisterschaft und Zweifel  

Jonathan Lethem Der amerikanische Schriftsteller stellt Monopol exklusiv einen Text über Kunst zur Verfügung: Freie Improvisationen zum fotografischen Werk von Gregory Crewdson 

Gallery Weekend Berlin Anfang Mai blickt die Kunstwelt auf die Hauptstadt: Viele Galerien zeigen ihre wichtigste Ausstellung des Jahres. Wir stellen eine Auswahl vor 

Ab nach ... New York James Franco verrät, wo man am besten frühstücken, küssen, heiraten kann. Fotografiert von Daniel Arnold kurz vor der Frieze Art Fair

Monopol 05/2014
AM KIOSK
AUF DEM iPAD
IM SHOP
ALS ePaper
ANZEIGE