Kunstticker

Koons-Skulptur der NordLB für 33,7 Millionen Dollar versteigert

Hannover (dpa/lni) - Mit dem Millionen-Erlös aus dem Verkauf ihrer Jeff-Koons-Skulptur «Tulips» will die NordLB eine Kulturstiftung gründen.

15.11.2012

Das Werk des US-amerikanischen Künstlers habe bei der Christie's-Auktion in New York einen Preis von 33,7 Millionen Dollar (26,3 Millionen Euro) erzielt, teilte die Norddeutsche Landesbank am Donnerstag in Hannover mit. Der Netto-Erlös von umgerechnet 22 Millionen Euro soll vollständig in die Stiftung fließen, um Kunst- und Kulturprojekte in Norddeutschland zu fördern. In den vergangenen Jahren hatte die Bank immer wieder Kaufangebote für ihre vor zehn Jahren für 2,5 Millionen Dollar gekaufte Koons-Skulptur erhalten.

ANZEIGE
AKTUELLES HEFT
Aktuelles Heft

Gangster oder Galerist? Warum Kunsthändler im Film solche Schlitzohren sind - und was das mit der Wirklichkeit zu tun hat

Künstlerroman von Friedrich Kunath 24 Sonnen-Untergänge für die kalten Tage: Grüße von der amerikanischen Westküste

Julian Charrière Der Künstler der Generation Smartphone, der zur Materie zurückkehrt und der Kunst wieder Bodenhaftung verschafft, im Porträt

Narrative Spaces Räume, die menschenleer sind und doch nicht stumm: Was ist das für eine Art von Kunst? Eine Entdeckungsreise durch die neuen "narrative spaces"

Ab nach Genf Die Kunstmesse am Genfersee wird so klein und fein wie die Stadt, die sie beherbergt

Was macht die Kunst, Deichkind? Die Hamburger Remmi-Demmi-Band gibt Auskunft

Monopol 02/2015
AM KIOSK
AUF DEM iPAD
IM SHOP
ALS ePaper
ANZEIGE