Interpol

Tipps und Termine

Wohin am Wochenende?

Jason Dodge in Nürnberg, Lillian Bassman und Paul Himmel in Leipzig, die Kunstmesse "Cologne Fine Art" in Köln, das Galerienwochenende in Wien

23.11.2012

Jason Dodge in Nürnberg
Die Arbeiten des 1969 geborenen US-Amerikaners Jason Dodge sind wie ein Hauch im Nacken. Sie bestehen in der Regel aus einer Verbindung alltäglicher Gegenstände und einem Titel: Gedichte, in die Bildende Kunst übertragen. Mitunter sind die Dinge in den Installationen so banal oder vertraut – eine Flöte, eine Glühbirne, eine Decke, ein Kissen –, dass man fast an ihnen vorbeiläuft. Auch im Kunstverein Nürnberg wird Dodge Werke zeigen, bei denen er vor allem Spuren von Abwesenheit legt. Oft wird in der Kunstbetrachtung das Adjektiv „poetisch“ dahergesagt, bei Dodge passt es, weil seine Kunst die Gedanken beflügelt.
Kunstverein Nürnberg / Albrecht Dürer Gesellschaft, 24. November bis 17. Februar 2013
Eröffnung, Freitag, 18.30 Uhr

Cologne Fine Art
Etwa 100 Galerien und Kunsthändler bieten noch bis einschließlich Sonntag alte und moderne Kunst, angewandte Kunst und Design an. Werke von Max Liebermann, Emil Nolde, Ernst Ludwig Kirchner und Paul Klee zählen zu den Höhepunkten der diesjährigen Cologne Fine Art & Antiques in den Kölner Messehallen. Zeichnungen von Picasso und Chagall sind ebenso zu erstehen wie Ölgemälde und Aquarelle aus der amerikanischen Schaffensphase von George Grosz. Geleitet wird die Messe in diesem Jahr erstmals von der 29 Jahre alten Cornelia Zinken. Der mit 10 000 Euro dotierte Cologne-Fine-Art-Preis geht an den in Wuppertal lebenden britischen Bildhauer Tony Cragg.Cologne Fine Art & Antiques, 21. - 25. November

Lillian Bassman & Paul Himmel in Leipzig
"Zwei Leben für die Fotografie"
Die Ausstellung stellt das Werk des Künstlerpaares Lillian Bassman (1917-2012) und Paul Himmel (1914-2009) vor. Beide haben in über 77 Jahren gemeinsamer Arbeit jeweils ein beeindruckendes fotografisches Oeuvre geschaffen. Sie prägte als langjährige Art-Direktorin bei Harper’s Bazaar maßgeblich das Zeitschriftenlayout und die Modefotografie, er arbeitete für Vogue, Harper’s Bazaar und viele andere Ma­­gazine mit großer Experimentierfreude: Fotografiegeschichte geschrieben haben Himmels Aufnahmen vom New York City Ballet aus den 1950er-Jahren, die Bewegung nicht in Stand­bil­dern, sondern in verwischten Bewegungsstudien festhielten. Das Haus der Photographie in Hamburg hatte im Jahr 2009 erstmals Arbeiten beider Künstler in einer Retrospektive präsentiert. Für das GRASSI Museum für Angewandte Kunst Leipzig stehen die Modefotografie und die fotografischen Experimente im Mittelpunkt.
Grassi Museum für Angewandte Kunst, 21.November bis 3. März 2013

Vienna Gallery Weekend
Dieses Wochenende kann man in ganz Wien zeitgenössische Kunst sehen. 38 Galerien öffnen ihre Türen und zeigen Werke von 70 Künstlern. Die Kunst und die Kunstwelt wird nicht nur betrachtet, sondern auch besprochen: In der Podiumsdiskussion „Primary Market“ diskutieren unter anderem der Sammler Harald Falckenberg und Gallery Weekend Berlin-Organisator Michael Neff über Erstverkäufe. Außerdem werden sieben Experten-Führungen, Performances und Künstlergespräche, sowie Kataloggespräche angeboten.
Vienna Gallery Weekend, 23. bis 25. November 2012
Panel "Primary Market", 24.November, 11 Uhr

ANZEIGE
AKTUELLES HEFT
Aktuelles Heft

Gangster oder Galerist? Warum Kunsthändler im Film solche Schlitzohren sind - und was das mit der Wirklichkeit zu tun hat

Künstlerroman von Friedrich Kunath 24 Sonnen-Untergänge für die kalten Tage: Grüße von der amerikanischen Westküste

Julian Charrière Der Künstler der Generation Smartphone, der zur Materie zurückkehrt und der Kunst wieder Bodenhaftung verschafft, im Porträt

Narrative Spaces Räume, die menschenleer sind und doch nicht stumm: Was ist das für eine Art von Kunst? Eine Entdeckungsreise durch die neuen "narrative spaces"

Ab nach Genf Die Kunstmesse am Genfersee wird so klein und fein wie die Stadt, die sie beherbergt

Was macht die Kunst, Deichkind? Die Hamburger Remmi-Demmi-Band gibt Auskunft

Monopol 02/2015
AM KIOSK
AUF DEM iPAD
IM SHOP
ALS ePaper
ANZEIGE