Kunstticker

Leipziger Grassi Museum mit deutlichem Besucherplus

Leipzig (dpa/sn) - Das sanierte Leipziger Grassi Museum hat 2012 deutlich mehr Besucher angezogen als im Jahr davor.

22.01.2013

Alle drei unter dem Grassi-Dach vereinten Museen zählten zusammen 138 000 Gäste, 16 Prozent mehr als 2011. Die Hälfte der Besucher habe das Museum für Angewandte Kunst beigesteuert, sagte dessen Direktorin Eva-Maria Hoyer am Dienstag in Leipzig. Das Haus werde inzwischen national und international wieder «als Fels in der Brandung» wahrgenommen, allein schon durch seine unverwechselbare Architektur im Bauhaus- und Art-déco-Stil. Im Grassi sind noch die Museen für Völkerkunde und für Musikinstrumente untergebracht.

ANZEIGE
AKTUELLES HEFT
Aktuelles Heft

Gangster oder Galerist? Warum Kunsthändler im Film solche Schlitzohren sind - und was das mit der Wirklichkeit zu tun hat

Künstlerroman von Friedrich Kunath 24 Sonnen-Untergänge für die kalten Tage: Grüße von der amerikanischen Westküste

Julian Charrière Der Künstler der Generation Smartphone, der zur Materie zurückkehrt und der Kunst wieder Bodenhaftung verschafft, im Porträt

Narrative Spaces Räume, die menschenleer sind und doch nicht stumm: Was ist das für eine Art von Kunst? Eine Entdeckungsreise durch die neuen "narrative spaces"

Ab nach Genf Die Kunstmesse am Genfersee wird so klein und fein wie die Stadt, die sie beherbergt

Was macht die Kunst, Deichkind? Die Hamburger Remmi-Demmi-Band gibt Auskunft

Monopol 02/2015
AM KIOSK
AUF DEM iPAD
IM SHOP
ALS ePaper
ANZEIGE