Kunstticker

Tessenow-Medaille für Alberto Campo Baeza

Hamburg (dpa/lno) - Der spanische Architekt Alberto Campo Baeza erhält am 30. Januar in Hamburg die Heinrich-Tessenow-Medaille.

23.01.2013

Die seit 1963 vergebene, undotierte Auszeichnung werde erstmals in der Hansestadt verliehen, sagte Jürgen Padberg von der Heinrich-Tessenow- Gesellschaft am Mittwoch. In früheren Jahren fanden die Festakte in Hannover, Berlin und Dresden statt. Nach Angaben der Gesellschaft ist der 1946 geborene Campo Baeza ein wichtiger Protagonist zeitgenössischer Architekturdebatten. Seine Bauten seien in der ganzen Welt realisiert worden.

Die Medaille wird in Gedenken an den Architekten, Baumeister und Hochschullehrer Tessenow (1876-1950) alle zwei Jahre vergeben. Er zählte zu den wichtigsten Vertretern der deutschen Reformarchitektur. Tessenow wirkte Anfang des 20. Jahrhunderts an der Akademie der Künste Dresden, sein bekanntestes Werk ist das 1910 geschaffene Festspielhaus Hellerau.

Anlässlich der diesjährigen Verleihung gibt es in der Hafencity Universität Hamburg eine Ausstellung mit ausgewählten Arbeiten des Architekten Campo Baeza. Frühere Preisträger waren unter anderen Kay Fisker, Hans Döllgast, Giorgio Grassi, Sverre Fehn und David Chipperfield.

ANZEIGE
AKTUELLES HEFT
Aktuelles Heft

10 Jahre Monopol Das Magazin für Kunst und Leben präsentiert sich zum Jubiläum in einem neuen Look: klarer, übersichtlicher, leserfreundlicher, mit neuen Kolumnen und Rubriken

Gerhard Richter Vor seiner Retrospektive in der Fondation Beyeler spricht der Maler mit Kurator Hans-Ulrich Obrist über Schönheit, Meisterschaft und Zweifel  

Jonathan Lethem Der amerikanische Schriftsteller stellt Monopol exklusiv einen Text über Kunst zur Verfügung: Freie Improvisationen zum fotografischen Werk von Gregory Crewdson 

Gallery Weekend Berlin Anfang Mai blickt die Kunstwelt auf die Hauptstadt: Viele Galerien zeigen ihre wichtigste Ausstellung des Jahres. Wir stellen eine Auswahl vor 

Ab nach ... New York James Franco verrät, wo man am besten frühstücken, küssen, heiraten kann. Fotografiert von Daniel Arnold kurz vor der Frieze Art Fair

Monopol 05/2014
AM KIOSK
AUF DEM iPAD
IM SHOP
ALS ePaper
ANZEIGE