Kunstticker

Mannheimer Kunsthallen-Sanierung wird deutlich teuerer

Mannheim (dpa/lsw) - Die Sanierung des Kernbaus der Mannheimer Kunsthalle wird um rund die Hälfte teuerer als ursprünglich geplant.

24.01.2013
Mehr zu diesem Artikel:
Ort

Für die laufende Generalsanierung des sogenannten Billing-Baus werden inzwischen etwa 22 Millionen Euro veranschlagt, wie die Stadt am Donnerstag bekanntgab. Zum Sanierungsbeginn Anfang 2011 waren noch Kosten von etwas über 14 Millionen Euro erwartet worden. Gründe für den Anstieg seien unter anderem die extrem hohen Anforderungen an die Energieeffizienz und die Gebäudetechnik. Auch seien weitere Mängel an dem Baudenkmal erst während der Sanierung entdeckt worden.

ANZEIGE
AKTUELLES HEFT
Aktuelles Heft

Gangster oder Galerist? Warum Kunsthändler im Film solche Schlitzohren sind - und was das mit der Wirklichkeit zu tun hat

Künstlerroman von Friedrich Kunath 24 Sonnen-Untergänge für die kalten Tage: Grüße von der amerikanischen Westküste

Julian Charrière Der Künstler der Generation Smartphone, der zur Materie zurückkehrt und der Kunst wieder Bodenhaftung verschafft, im Porträt

Narrative Spaces Räume, die menschenleer sind und doch nicht stumm: Was ist das für eine Art von Kunst? Eine Entdeckungsreise durch die neuen "narrative spaces"

Ab nach Genf Die Kunstmesse am Genfersee wird so klein und fein wie die Stadt, die sie beherbergt

Was macht die Kunst, Deichkind? Die Hamburger Remmi-Demmi-Band gibt Auskunft

Monopol 02/2015
AM KIOSK
AUF DEM iPAD
IM SHOP
ALS ePaper
ANZEIGE