Kunstticker

Preis der Art Karlsruhe für Claude Wall

Karlsruhe (dpa/lsw) - Der Stuttgarter Künstler Claude Wall und sein Mannheimer Galerist Angelo Falzone haben am Freitagabend den mit 15 000 Euro dotierten Preis der Kunstmesse Art Karlsruhe erhalten.

08.03.2013

Das Preisgeld, das vom Land Baden-Württemberg und der Stadt Karlsruhe gestiftet wird, dient dem Ankauf von Arbeiten des Künstlers für die Art-Collection. Die Jury würdigte Walls Auseinandersetzung mit seiner Rolle als Künstler sowie der Vermarktung der Kunst. In seinen Arbeiten zitiere er oft Werke aus der Kunstgeschichte und vermische sie mit modernen Elementen. Wall, Jahrgang 1951, studierte an der Stuttgarter Kunstakademie und lebt heute in Stuttgart und Berlin.

Mehr zur diesjährigen Ausgabe der Kunstmesse finden Sie in unserem Dossier

ANZEIGE
AKTUELLES HEFT
Aktuelles Heft

Pollock Hat der Maler kurz vor seinem Tod noch ein letztes Bild gemalt und es seiner Geliebten geschenkt? Ein Kunst-Kriminalfall

Auto, Motor, Kunst Was aus dem Cabrio wurde, das Yves Klein fuhr - und Arman in die Luft sprengte

Ryan Trecartin Seine Kunst ist nervös, schnell, hyperaktiv. Klaus Biesenbach hat mit dem US-Künstler gesprochen

Portfolio Thomas Demand Der Zyklus "Dailies" ist ein unvollendetes Projekt - in Monopol dokumentiert der Künstler den neuesten Stand

PLUS: 56 Seiten Sonderheft zur Berlin Art Week

Monopol 09/2014
AM KIOSK
AUF DEM iPAD
IM SHOP
ALS ePaper
ANZEIGE