Kunstticker

1,89 Millionen für Schiele-Aquarell

Rekordpreis für Bild bei Online-Auktion

Berlin (dpa) - Ein Aquarell des Malers Egon Schiele hat mit knapp 1,83 Millionen Euro den bisher höchsten Preis für ein Bild bei einer Online-Auktion erzielt.

22.06.2013

Das Berliner Internet-Auktionshaus Auctionata versteigerte das Bild «Liegende Frau» am späten Freitag mit einem Startpreis von einer Million Euro. Das Aquarell aus dem Jahr 1916 war von Auctionata in einem privaten Nachlass entdeckt worden. Der bisher höchste Preis für ein Bild in einer Online-Auktion war 2011 für ein Werk Andy Warhols mit 1,3 Millionen Dollar (aktuell 990 000 Euro) erzielt worden.

Das Bild hätte mit Pech auch im Altpapier landen können, sagte Auctionata-Geschäftsführer Alexander Zacke der dpa. «Das Aquarell lag in einer Mappe zwischen lauter wertlosem Papier in einer großen Bibliothek.» Es sei erst bei der Durchsicht der Bibliothek durch Auctionata-Experten aufgefallen. Das Online-Auktionshaus war im vergangenen Jahr an den Start gegangen und will sich in Europa als Alternative zu Top-Adressen wie Christie's oder Sotheby's etablieren.

ANZEIGE
AKTUELLES HEFT
Aktuelles Heft

Ist die Street-Photography am Ende? Was wird aus dem Genre in Zeiten der Klagen auf Persönlichkeitsrecht? Ein Essay

Die Tel-Aviv-Connection
Deutschland und Israel - gesehen von den Künstlern Norbert Bisky und Erez Israeli

James Lee Byars Besessen von Perfektion und Tod, fiel er durch alle Raster. Die Wiederentdeckung des Großmeisters

Diller Scofido + Renfro In New York bauen sie das MoMA um, in Los Angeles errichten sie The Broad. Ein Porträt der Architekten

Ab nach Athen Der zukünftige Documenta-Spielort Athen hat eine blühende Kunstszene. Ein Stadtporträt

Art Cologne
Fakten und Tipps zur Kölner Kunstmesse

Monopol 04/2015
AM KIOSK
AUF DEM iPAD
IM SHOP
ALS ePaper
ANZEIGE