Documenta 14 in Kassel

Neue Kunst, alte Skepsis

ANZEIGE

Die Documenta zeigt viel neue Kunst, aber wirft auch viele traditionelle Fragen auf: Wie kapitalistisch ist Kunst? Ist Kunst politisch? Hilft Kunst zur Lösung sozialer Probleme? Monopol-Chefin Elke Buhr diskutierte für den Deutschlandfunk auf dem Friedrichsplatz in Kassel mit Künstlerin Michaela Melián, Documenta-Forscher Harald Kimpel und Moderation Barbara Schäfer über die 14. Ausgabe der Weltkunstschau.

Hier können Sie die 45-minütige Diskussion nachhören.

Drucken

Weitere Artikel aus Interpol