Auktion bei Christie's in London

Doig-Bild aus Sammlung Provinzial Rheinland bringt Millionen

ANZEIGE

Eine Winterlandschaft des schottischen Malers Peter Doig aus der Unternehmenssammlung der Provinzial Rheinland ist bei Christie's in London am Dienstagabend für fast 13 Millionen Pfund (14,6 Mio Euro) versteigert worden

Damit übertraf das frühe Schlüsselwerk "Cobourg 3 + 1 More" (1994) den Schätzwert von acht bis zwölf Millionen Pfund, wie Christie's am Mittwoch mitteilte. Das Werk, das in den vergangenen Jahren auch in Museumsausstellungen gezeigt worden war, ging an einen anonymen Bieter.

Der Verkauf des Bildes, das zu den wertvollsten Gemälden der Provinzial-Sammlung gehörte, soll der Weiterführung des langjährigen kulturellen Engagements der Versicherung mit Sitz in Düsseldorf sowie dem Ankauf junger zeitgenössischer Kunst für die Unternehmenssammlung dienen. Das hatte der Vorstandsvorsitzende Walter Tesarczyk zuvor erklärt. Die Provinzial Versicherung trenne sich nur schweren Herzens von Doigs Bild. Aufgrund der Stärke des gegenwärtigen Marktes für Werke von Doig sei jetzt aber der strategisch richtige Zeitpunkt für den Verkauf.

Drucken

Weitere Artikel aus Kunstmarkt