23.06.2012 - 18.07.2012

Yury Kharchenko - „Houses“

Kharchenkos Malerei widmet sich dem Thema des schwer Greifbaren, auf der Suche nach Ausdrucksformen und Techniken, die das Rätselhafte und Mystische visuell einzufangen versuchen. Philosophisches, Historisches und Spirituelles verdichten sich in seiner Arbeit zum Kernthema „Transzendenz“. Den Künstler beschäftigen Fragen wie: Was ist uns bewusst, was unbewusst, was glauben wir zu sehen und wo trügt der Schein? Was lässt sich erahnen, was bleibt verborgen? Er zeigt Welten zwischen Bewusstsein und Traum, zwischen Erleben, Erahnen und möglicher Täuschung.   

Häufig bildet Kharchenko in seinen Bildern Gegensatzpaare ab wie „Licht und Schatten“ oder „Innen und Außen“. Die Farbwahl und dargestellte Lichtsituation erinnern hierbei an Traum- und Unterbewusstseinszustände, in denen Konturen verschwimmen und sich Bekanntes auflöst. So entstehen neue Seherlebnisse, die trotz ihrer Ambivalenz eine visuelle Konzentration und kompositorische Klarheit hervorbringen.

Kharchenkos Arbeiten wirken so, als habe sich die Farbe in einem synchronen Prozess über die Leinwand ergossen: Zwar berühren sich die Farben und fließen ineinander, dies scheint jedoch einer klaren Systematik zu unterliegen, unterstützt durch einen eindeutigen vertikalen Farbverlauf, der alles zu einer geschlossenen Gesamtkomposition zusammenfügt. So entstehen abstrakte Bilder, die aber Assoziationen zu konkreten Formen oder Gegenständen hervorrufen.

In seiner aktuellen Ausstellung konzentriert sich Kharchenko auf das Motiv des Hauses, dessen einfache, klare und metaphorisch aufgeladene Form in der „Verlauftechnik“ des Künstlers zu verschwimmen droht. Gleichzeitig strahlt dieses Motiv jedoch aufgrund des ausgewählten Farbspektrums unwirklich hell und leuchtend, um sich aber genau in dem Moment wieder aufzulösen, in dem der Betrachter glaubt, alles erfasst zu haben. Jedes Bild wird somit zum Chamäleon der Sinneseindrücke und offeriert Einblicke in Unerklärliches.

 
Vernissage am 22.06.2012 ab 19:00 Uhr
Berthold Pott

Berthold Pott

An der Schanz 1a

50735 Köln

Tel: + 49 (0) 221 17919688

Fax: + 49 (0) 221 17919689

Web: http://www.bertholdpott.com

Öffnungszeiten

Mi – Fr: 13 – 18 Uhr
Sa: 12 – 16 Uhr u.n.V.

ANZEIGE