Kunstinstitutionen im Internet

Offene Vergabephase für Internet-Domain ".art" beginnt

ANZEIGE

Die URL-Endung ".art" soll die Online-Kunstwelt vernetzen und eine gemeinsame digitale Identität schaffen

Am 10. Mai um 15 Uhr beginnt die offene Vergabephase der Internet-Domain ".art". Seit Dezember 2016 können sich Kulturinstitutionen, Künstler, Galerien und Agenturen eine gemeinsame Identität schaffen, indem sie sich bei Art registrieren. Ihre Webpräsenzen erhalten dadurch die Endung ".art" anstatt ".de" oder ".com". Die offene Vergabephase (General Availability) ermöglicht es nun auch der Allgemeinheit, ihre Internetseiten durch die angepasste Webadresse mit der Kunstwelt zu vernetzen. Vertreiber der neuen Top-Level-Domain ist die britische Firma UK Creative Ideas Limited.

Zu den zahlreichen registrierten Kulturinstitutionen gehören die britische Tate Gallery, das Stedelijk Museum in Amsterdam, das New Yorker Guggenheim Museum und das Pariser Centre Pompidou. Das Auktionshaus Sotheby's und das Marina Abramovic Institute entschieden sich bei einzelnen Projektseiten für ".art".

Die Domain für den Kunst- und Kultursektor soll eine eine neue Infrastruktur schaffen, die den Kulturinstitutionen und Künstlern einen Wiedererkennungswert bietet und es ihnen ermöglichen kann, sich gegenüber ihrem Publikum digital vernetzt zu präsentieren.

Drucken

Weitere Artikel aus Interpol