New York

Urs Fischer baut überlebensgroße Katy-Perry-Skulptur

ANZEIGE

Der Schweizer Künstler Urs Fischer hat in New York eine überlebensgroße Nachbildung der Popsängerin Katy Perry geschaffen, die von Besuchern verändert werden kann

Die Skulptur mit dem Titel "Bliss"ist noch bis zum 31. Dezember in einem Ausstellungsraum in der Spring Street in SoHo, Manhatten, zu sehen und ist laut Informationen von Fischers Galerie Gagosian in enger Zusammenarbeit zwischen Perry und dem Künstler entstanden. Perry habe die Skulptur anlässlich ihres neuen Albums "Witness" bauen lassen wollen, das am 9. Juni veröffentlicht wurde.

Besucher der Ausstellung  sind eingeladen, die aus Schichten formbarer Knetmasse (unter der äußeren weißen Knetmasse der Büste befinden sich weitere Schichten bunter Knetmasse) bestehende Skulptur zu verändern - indem sie ihr Masse entnehmen und diese an anderen Stellen oder an der Wand des Raumes wieder hinzufügen.

Urs Fischer ist bekannt für Arbeiten, die sich mit der Visualisierung von Prozess und Zufall befassen. Ein ähnliches Projekt präsentierte der in New York lebende Schweizer in diesem Jahr auf der Art Basel: Dort hatte er das berühmte Denkmal "Der Kuss" von Rodin mit Knete nachgebildet, lebensgroß, und forderte Besucher auf, selbst Hand anzulegen und das Werk zu verändern.

Die die 1984 geborene US-Popsängerin Katy Perry wurde 2008 mit dem Lied "I Kissed a Girl" bekannt. Bislang verkaufte sie weltweit über 126 Millionen Tonträger und wurde für 12 Grammys nominiert.

Urs Fischer "Bliss", 2017

Urs Fischer "Bliss", 2017

Urs Fischer "Bliss", 2017

Urs Fischer "Bliss", 2017

Urs Fischer "Bliss", 2017

Urs Fischer "Bliss", 2017

Urs Fischer "Bliss", 2017

Urs Fischer "Bliss", 2017

Urs Fischer "Bliss", 2017

Urs Fischer "Bliss", 2017

Drucken

Weitere Artikel aus Interpol