Berlin Art Week

Wohin am Donnerstag?

ANZEIGE

Am zweiten Tag der großen Kunstwoche starten die Messen ABC und Positions Berlin. Außerdem zeigt das Hebbel am Ufer eine Performance von Jérôme Bel

ABC Art Berlin Contemporary: Eröffnung mit Barbecue
Die Art Berlin Contemporary, initiiert von Berliner Galerien, war im internationalen Messezirkus immer schon eine ganz spezielle Nummer: als Marktplatz von begrenzter Kapazität, ohne große Messegesellschaft im Rücken, dafür immer originell und mit Fokus auf die Kunst – und ein sehr fein getunter Seismograf der Gegenwart. Im Monopol-Sonderheft zur Berlin Art Week, das der Septemberausgabe beiliegt, lesen Sie mehr über die Messe.
Ort: Station Berlin
www.artberlincontemporary.com

18 – 22 Uhr
Eröffnung der Positions Berlin – Art Fair
Die Besucher der jüngsten Berliner Kunstmesse Positions müssen flexibel sein: Bei ihrer dritten Ausgabe lädt sie bereits in die dritte Location. Nach dem Kaufhaus Jandorf und der Arena Berlin ist diesmal der Postbahnhof am Ostbahnhof Veranstaltungsort. Stabil ist dagegen das Konzept: Die Positions verspricht ein solides Angebot jenseits des Hypes, mit 74 Ausstellern aus 13 Ländern. Aus Berlin sind beispielsweise Anna Jill Lüpertz und Messegründer Kristian Jarmuschek dabei, Galerien aus Riga oder Vilnius vertreten Osteuropa, die weiteste Anreise hat wohl die Frantic Gallery aus Tokio. Auf der Künstlerliste stehen unter anderen die Maler Martin Kippenberger (Galerie Michael J. Wewerka) oder Miriam Vlaming (Artax Kunsthandel KG) und Anton Henning (Galerie Ernst Hilger) oder die türkische Bildhauerin Yaşam Şaşmazer (Berlinartprojects). Und bei der Stuttgarter Galerie Thomas Fuchs ist Patrick Angus, Chronist des schwulen New York der 80er, wiederzuentdecken (siehe Monopol 09/16).
Ort: Postbahnhof am Ostbahnhof
www.positions.de

19 Uhr
Führung (deutsch)
Ort: Julia Stoschek Collection
www.julia-stoschekcollection.net

20 Uhr
Performance "Sound Matters (or: What do we do with the money?)"
Ort: errant bodies | sound art space
www.errantbodies.org

20 Uhr
Performance Jérôme Bel: "Jérôme Bel" (1995) und "Köfte Airlines" von Halil Altındere
Die Indoor-Version von "Köfte Airlines" im HAU2 ist jeweils eine Stunde vor Vorstellungsbeginn und eine Stunde nach Ende der Vorstellung zugänglich, die Außeninstallation wird durchgängig vor dem HAU2 gezeigt.
Ort: HAU2
www.hebbel-am-ufer.de

20 – 24 Uhr
Ausstellung & Performance, Anne Imhof: "Angst 2"
Ort: Hamburger Bahnhof
www.smbk.de

22 Uhr
Katharina Grosse X BRLO - ABC Aftershow Party
Die Malerin Katharina Grosse hat in Zusammenarbeit mit der mit Berliner Craft Bier Brauerei Brlo 1000 Bierflaschen bemalt. Die Flaschen sind ab 22 Uhr für 25 Euro pro Stück erhältlich. Der gesamte Erlös aus dem Verkauf und wird dem Projekt "Wir machen das" gespendet, ein Bündnis, dessen Ziel es ist, "der Herausforderung weltweiter Migration mit Menschlichkeit und Sachverstand zu begegnen."
Ort: BRLO Brauerei-Rohbau

Drucken

Zurück zur Übersicht

Weitere Artikel aus dem Dossier