Milwaukee

"12 Years A Slave"-Autor John Ridley plant eigenes Kreativzentrum

ANZEIGE

Regisseur John Ridley, der mit seinem Drehbuch für das Sklavendrama "12 Years A Slave" mit einem Oscar ausgezeichnet wurde, plant in seiner Heimatstadt Milwaukee ein Kreativzentrum

Das Gebäude mit dem Namen "No Studios" soll im September eröffnen und seiner Gemeinde im Staat Wisconsin etwas zurückgeben, sagte Ridley dem Portal "Deadline" zufolge. Der Name sei dabei ein Wortspiel auf das japanische Stammwort "Noh" für "Fähigkeit" oder "Talent" und dem englischen Wort "No" für "Nein", das Künstler im Lauf ihrer Karriere häufig zu hören bekämen. Geplant sind unter anderem Büros für kreative Arbeit, ein Vorführraum für Filme, Galerien und eine Dachterrasse für Veranstaltungen.

Drucken

Weitere Artikel aus Interpol