George Condo goes West

ANZEIGE

Unbestritten, Kanye West war die treibende Kraft des Hip-Hops in den Nuller-Jahren, aber ein Aspekt seiner Arbeit hat dann doch immer genervt: die forcierte Niedlichkeit, die Koketterie. Albumcover und Videos zeigten den amerikanischen Rapper und Produzenten als tapsigen Teddybären, unter anderem gezeichnet von Takashi Murakami. Vorbei! Das Artwork der neuen Platte „My Beautiful Dark Twisted Fantasy“ und der vorab veröffentlichten Single „Power“ hat der Maler George Condo besorgt – condomäßig fies und makaber. Von wegen Teddy. Problembär!

Das „Power“-Cover zeigt das gekrönte Haupt des Hip-Hop-Königs, durchbohrt von einem Schwert. „Es steht in deiner Macht, die Macht aufzugeben“, so lautet die Botschaft des Tracks. Seine Ohnmacht wurde West dann auch prompt ein paar Wochen später bewusst, als seine Plattenfirma Def Jam im Verbund mit dem Vertriebspartner Walmart einen Coverentwurf für das Album als zu provokant zurückwies. Dargestellt ist darauf ein Fratzenmann bei einer frivolen Begegnung mit einem geflügelten Fabelwesen. „Verboten in den USA!!!“ twitterte der Superstar daraufhin. „Sie wollen nicht, dass ich mit meiner Phönix auf der Couch chille. Mal ehrlich... ich denke wirklich nicht an Walmart, wenn ich meine Musik und Albumcover mache.“

Kanye Wests neues Album "My Beautiful Dark Twisted Fantasy" erscheint am 22. November

Weitere Artikel aus Interpol