Illegale Aktion

Aktionskünstler richten Büro in Berliner U-Bahn-Schacht ein

Unterirdisches Büro im Schacht der Berliner U-Bahn-Linie U9, offenbar eingerichtet vom Künstlerkollektiv Rocco und seine Brüder
Foto: Rocco_and_his_brothers / Instagram

Unterirdisches Büro im Schacht der Berliner U-Bahn-Linie U9, offenbar eingerichtet vom Künstlerkollektiv Rocco und seine Brüder

Im Schacht der Berliner U-Bahnlinie U9 ist ein komplett möbliertes Büro gefunden worden. Bekannt hat sich zu er Aktion ein Künstlerkollektiv, das auf drängende Berliner Probleme aufmerksam machen will

Dass sich im Berliner Untergrund einige interessante Entdeckungen machen lassen, ist keine ganz überraschende Annahme. Dass im U-Bahn-Schacht der Linie U9 jedoch ein komplett eingerichtetes Büro mit Computer, (brennender) Lampe, Stellwänden und blauem Teppichboden entdeckt wurde, ist jedoch sogar in der Hauptstadt ungewöhnlich. Das illegal aufgebaute Interieur ohne Tageslicht wurde am Mittwoch Morgen von Mitarbeitern der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) entdeckt.

Inzwischen hat sich das Aktionskünstler-Kollektiv "Rocco und seine Brüder" auf Instagram zu der Aktion bekannt. Laut der Mitglieder der Gruppe, die anonym auftreten, soll die Aktion auf steigende Mieten in Berlin aufmerksam machen. Im U-Bahn-Büro hängt ein Plakat der CDU über dem Schreibtisch - ein Verweis auf die Nachricht, dass der CDU-Landesverband aus ihren Büros am Wittenbergplatz ausziehen muss, weil die Räume zu teuer geworden sind. Die Installation in der U-Bahn soll also offenbar als symbolischer Ausweichort verstanden werden - hier wäre vielleicht noch Platz, wenn überirdisch alles durchgentrifiziert ist.

2016 hatten die Künstler bereits mit einer ähnlichen Aktion für Aufregung gesorgt. Damals richteten sie an derselben Stelle ein komplettes Schlafzimmer ein. Später luden sie ein Video hoch, das zeigte, wie sie in den Schacht gelangt waren. Die BVG, die in ihrer Öffentlichkeitsarbeit oft auf Humor setzt, fand die neue Aktion weniger lustig. Der "Berliner Zeitung" sagte ein Sprecher, man lasse die Möbel wegräumen und erstatte Anzeige – "schon deshalb, weil sich offenbar jemand in Bereichen bewegt hat, in denen er sich nicht hätte bewegen dürfen.“