Previous Next

Künstlerbuch

Sexfantasien

ANZEIGE

Die Künstlerin Andrea Éva Győri ist der weiblichen Lust auf der Spur

Andrea Éva Győri nimmt gerade an der Gruppenausstellung "Blind Faith" zum Thema Körper im Haus der Kunst in München teil, ihr Künstlerbuch "Vibration Highway" versteht sich als Handbuch zur weiblichen Lust. "Als ich heranwuchs, lud ich regelmäßig meine Freunde ein, um mit ihnen über ihre sich verändernden Körper und ihre sich entwickelnden Fantasien zu sprechen."

Die Angewohnheit behielt Győri bis heute bei und bat Frauen, ihre Masturbationsfantasien mit ihr zu teilen, während sie dabei malt. Die Malereien sind eher hektisches hautfarbenes Gekritzel, als hätte man Cy Twombly um eine Infografik gebeten. Anschließend wurde alles von einer Sexologin ausgewertet.

Weitere Artikel aus Bücher