Verwirrung um Falschmeldung

Banksy gefasst?

ANZEIGE

Vielleicht hätte Banksy seine Freude an diesem Verwirrspiel, aber vermutlich ist selbst er, der das Spiel mit versteckten Identitäten liebt, mittlerweile gelangweilt von den ewigen Falschmeldungen. Am Montagmorgen machte erneut die Nachricht die Runde, dass der britische Street-Artist gefasst worden sei und seine wahre Identität enthüllt sei.

Quelle der Meldung war die amerikanische Website "National Report", die berichtete, dass Banksy am Morgen von der britischen Polizei in einer Kleinstadt in der Nähe von London festgenommen worden sei. Hinter dem Pseudonym stecke ein 35-jähriger Mann namens Paul Horner, der in Liverpool geboren sei. Dazu veröffentlichte "National Report" ein angebliches Polizeifoto eines Mannes und eine Aufnahme, das angeblich die Verhaftung Banksys zeige.

Der Artikel wurde häufig in den sozialen Netzwerken geteilt und auch von "tagesschau.de" aufgegriffen. Später twitterte das ARD-Newsportal: "Es ist Montagmorgen wenn es in Strömen regnet und wir auf 'Nation Report‘ reinfallen."

"Nation Report" ist eine Satireseite, die Nachrichtenwebsites parodiert. Das Foto von der Verhaftung Banksys zeigt offenbar eine Festnahme beim Nottinghill-Karneval 2011.
Zurück zur Übersicht

Weitere Artikel aus dem Dossier