Wahl in Großbritannien

Banksy verschenkt Grafik an Nicht-Tory-Wähler

ANZEIGE

Der britische Street-Art-Künstler Banksy verschenkt eine neue Druckgrafik an Stimmberechtigte aus bestimmten Wahlkreisen, die am 8. Juni in der Wahl zum neues Unterhaus gegen die Conservative Party stimmen.

Das gab Banksy am Samstag auf seiner Website bekannt. Demnach gilt dieses Angebot für Wähler der Wahlkreise Bristol North West, Bristol West, North Somerset, Thornbury, Kingswood und Filton. Sie können Banksy ein Foto von ihren Wahlzetteln senden, auf denen erkennbar ist, dass sie gegen Theresa Mays Conservative Party gestimmt haben.

Es solle sich bei dem Geschenk um ein "Wahlsouvenir" handeln, das keineswegs die Wählermeinung beeinflussen soll. Die Druckgrafik, die ein Mädchen und ein Luftballon mit der Union Jack in Herzform zeigt, dürfe später nicht verkauft werden.

Die britischen Wähler sind aufgerufen, am 8. Juni ein neues Unterhaus zu wählen. Premierministerin May hatte die Wahl im April überraschend angesetzt. Sie will damit ihre Position bei den Brexit-Verhandlungen stärken. Banksy hat kürzlich ein brexitkritisches Wandbild in Dover gemalt.

Zurück zur Übersicht

Weitere Artikel aus dem Dossier