Prominente Neuzugänge

Berliner Akademie der Künste ernennt 17 neue Mitglieder

Foto: Felix Zahn/Schaubühne/dpa
Foto: Felix Zahn/Schaubühne/dpa

Thomas Ostermeier, seit 1999 künstlerischer Leiter der Schaubühne, zählt zu den neuen Mitgliedern der Akademie der Künste

Neu dabei sind bildende Künstler, Musiker und Literaten - zehn der 17 Gewählten sind Frauen

Die Akademie der Künste hat in diesem Jahr 17 neue Mitglieder, davon 10 Frauen, in ihre Künstlersozietät gewählt. In der Sektion bildende Kunst sind Candice Breitz, Katharina Fritsch, Nanne Meyer und Adrian Piper neu dabei: Die Sektion Darstellende Kunst hat Herbert Fritsch und Thomas Ostermeier als neue Mitglieder auserkoren. Claudia von Alemann, Sławomir Idziak, Paul Plamper und Gundula Schulze Eldowy wurden für die Film- und Medienkunst gewählt. Annette Schmucki und Jennifer Walshe zählen nun zur Sektion Musik und Ulrike Draesner, Thomas Hettche, Robert Menasse, Lothar Trolle und Cécile Wajsbrot zur Sparte Literatur.

Einzig die Baukunst hat in diesem Jahr keine neuen Mitglieder aufgenommen. Durch die Wahlen zählen jetzt 428 Kunst- und Kulturschaffende zu den Mitgliedern der renommierten Akademie der Künste in der Hauptstadt.