Personalie

Berliner Kunst Werke stellen neue Kuratoren vor

Vier neue Kuratorinnen und Kuratoren für die KW: Kathrin Bentele, Léon Kruijswijk, Dr. Clémentine Deliss und Nadim Samman
Foto: KW Institute for Contemporary Art

Vier neue Kuratorinnen und Kuratoren für die KW: Kathrin Bentele, Léon Kruijswijk, Dr. Clémentine Deliss und Nadim Samman

Das Kuratorenteam des KW Institute for Contemporary Art in Berlin hat Zuwachs bekommen. Vier neue Teammitglieder sollen sich zentralen Fragen der Gegenwart widmen

Die Berliner Kunst Werke (KW) haben vier neue Mitglieder für ihr kuratorisches Team vorgestellt. Kathrin Bentele und Léon Kruijswijk wurden zu Assistenzkuratoren ernannt, Clémentine Deliss ist nun assoziierte Kuratorin und Nadim Samman Kurator für den digitalen Raum. Die vier Neuzugänge sollen neben Chefkurator und Direktor Krist Gruijthuijsen und dem kuratorischen Team aus Anna Gritz und Mason Leaver-Yap das Programm der KW gestalten und mit internationalen Diskursen verknüpfen.

Kathrin Bentele war vorher Curatorial Fellow im New Yorker Kunstprojekt Artists Space und kurierte unter anderem 2019 mit Daniel Baumann und Matthew Hanson die Ausstellung "Clipping the Din" bei Krizinger Projekt in Wien. Léon Kruiswijk, der 2018 als Curatorial Fellow zu den KW kam, arbeitet zu den Themen Identitätspolitik, Gendertheorie und Aktivismus. Clémentine Deliss befasst sich mit zeitgenössischer Kunst, kuratorischer Praxis und kritischer Anthropologie und ist Mentorin des Berlin Program for Artists und Faculty at Large des MA Curatorial Practice der School of Visual Arts in New York. Nadim Samman gehörte bis 2019 zum Direktorenteam von Import Projects Berlin und kuratierte unter anderem die Marrakesch-Biennale (2012) und die erste Antarctic Biennale (2017). Er soll an den KW soziale Aspekte von digitalen Systemen kritisch untersuchen.

Das KW Institute for Contemporary Art in Berlin Mitte wurde Anfang der 1990er-Jahre unter anderem von Kurator Klaus Biesenbach als Ausstellungsort für zeitgenössische Kunst gegründet und gehört zu den renommiertesten deutschen Kunsthäusern.