Bild des Tages

Betrachterin vs Kunstwerk

 Eine Besucherin betrachtet das Kunstwerk "Life Dress" (2018) der in Barcelona geborenen und in Amsterdam lebenden Künstlerin Alicia Framis in der "Unlimited"-Sektion der Art Basel
Foto: dpa

Eine Besucherin betrachtet das Kunstwerk "Life Dress" (2018) von Alicia Framis in der "Unlimited"-Sektion der Art Basel

Auf der Art Basel kann man nicht nur Kunst bewundern, sondern auch Leute: Manche Besucher stehlen den Werken die Show

Ein Bild wie von Martin Parr, so ein Moment, wenn das Gewöhnliche exzentrisch wird und die Realität unwirklich: Der Dpa-Fotograf Georgios Kefalas hat eine auffällig gekleidete Besucherin der noch bis Sonntag laufenden Kunstmesse Art Basel in einer Installation fotografiert, in der es um Kleidung als Schutz und Uniform geht. Farbe in einer monochromen Figurengruppe, Plüsch zwischen Polster.

Die in Barcelona geborene und in Amsterdam lebende Künstlerin Alicia Framis, die sich häufig mit Frauenrechte auseinandersetzt, zeigt in "LifeDress" (2018) in der "Unlimited"-Sektion Kleider aus Airbags. Jedes Stück ist zum Schutz vor einer anderen Art der Belästigung hergestellt. Das Werk kann als sarkastischer Kommentar nicht nur sexuellen Gewalt, sondern zu Tarnung und Panzerung gegen jede Form von Zumutung im weiblichen Alltag und in der Arbeitswelt von Frauen verstanden werden.

Dass nun durch dieses Kunstwerk eine Besucherin läuft (es ist die Kunstfigur Alexandra Fly), die offenbar auffallen will und die durch lauter Bommeln auch gegen etwaige Angriffe gepolstert ist – ein Zusammentreffen, das kein Fotograf voraussagen kann. Er muss nur bereit sein.