Anika Meier

Anika Meier über #OlafurBaroque

Bitte fotografieren Sie!

01/05/2016 - 10:44

Eigentlich herrscht an allen vier Ausstellungsorten des Wiener Belvedere ein striktes Fotoverbot. Für den dänisch-isländischen Künstler Olafur Eliasson wurde es erstmals aufgehoben. Anika Meier über Selbstreflexion in den Spiegeln des Winterpalais

Eine 67 Meter lange Spiegelwand zieht sich durch die gesamte Raumflucht der Prunkräume des Winterpalais in der Wiener Himmelpfortgasse. Dem Prinzen Eugen diente das Winterpalais einst als Hauptwohnsitz, als feudalen Sommersitz ließ er das Untere und Obere Belvedere errichten. Heute ist der Stadtpalast der vierte Ausstellungsort des Museum Belvedere, neben dem Schloss selbst und dem 21er Haus, einem Museum für zeitgenössische Kunst.

Read more
Anika Meier

Anika Meier über Art Selfies

Warum Museumsbesucher gerne Fotos von sich teilen

12/22/2015 - 11:29

Mittlerweile gibt es eine Reihe von Hashtags für Fotos, auf denen jemand mit der Kunst interagiert. Anika Meier über die Daseinsberechtigung der Art Selfies

Ein wenig zuckte ich zusammen, als auf Twitter die Ankündigung für den nächsten Tag des #museumselfie in meiner Timeline an mir vorbeirauschen wollte. Kurz innehalten, Terminkalender hervorkramen und mit rotem Filzstift #NoMuseumSelfie für den 20. Januar 2016 notieren.

Read more
Anika Meier

Anika Meier über das Fotografieverbot im Rijksmuseum

Krieg dem Selfie-Stick

11/30/2015 - 12:47

Fotografierende Besucher werden von den Museen nicht so gern gesehen. Wie steht es mit zeichnenden Kunstbetrachtern? Das Amsterdamer Rijksmuseum macht einen Versuch

Read more
Anika Meier

Anika Meier über Handyfotografie

Handybilder sind besser

11/30/2015 - 11:37

Gefundene Objekte, Banalitäten und beiläufige Knipserei gibt es schon länger als Handyfaufnahmen. Dass die mobile Fotografie diese Traditionen nicht vergessen hat, zeigen Ausstellungen am Niederrhein und in London

Was haben das Museum Goch in einer nordrhein-westfälischen Kleinstadt bei Düsseldorf und die Tate Modern in London gemeinsam? Beide haben sie gerade Handyfotografie ausgestellt, ohne sich mit Selfies, Foodies, cat content oder Ai Weiwei aufzuhalten. Wirft man einen Blick zurück ins Ausstellungsjahr 2015, sticht ins Auge, dass Künstler und Kulturinstitutionen sich mit der Veränderung des Gebrauchs und der Funktion von Bildern beschäftigt haben. Mit der Fotografie als Massenphänomen. Mit Bildern als Kommunikationsmitteln. Und mit dem Smartphonebesitzer als Knipser.

Read more
Anika Meier

Museen und soziale Netzwerke

GIF me more!

11/03/2015 - 10:50

Museen kommunizieren in sozialen Netzwerken oft nur ihre eigene Hilflosigkeit. Was ist zu tun?

Read more
Anika Meier

Wem folgen auf der Foto-Sharing-App?

Die 10 besten Künstler-Accounts auf Instagram

10/30/2015 - 14:25

Künstler und Fotografen sind eigentlich kleine Lichter auf Instagram. Doch sie sind unterhaltsam, lustig, verspielt, politisch, rebellisch, verträumt – und eben immer auch Künstler. Hier zehn Tipps, wem man auf der Foto-Sharing-App folgen sollte

Instagram, das ist die neue App für die Menschen, die sich in ihrem Leben hübsch eingerichtet haben. Nach inzwischen fünf Jahren und mit 400 Millionen Nutzern ist das soziale Fotonetzwerk zwar nicht mehr neu, aber das macht nichts, denn in Deutschland ist irgendwie alles Neuland, was mit digitaler Kultur zu tun hat. Und deshalb muss die App von den Wächtern des Tempels der Kunst fleißig verteufelt werden. Das Original, das sich in Museen und auf Auktionen teuer verkaufen lässt, ist mal wieder in Gefahr. Fotografien haben Flachware zu sein, die sich an die Wand hängen lässt.

Read more
Anika Meier

Anika Meier über Ryan McGinleys Instagram-Account

Dick the Dog und die singende Mama

10/09/2015 - 17:34

Alles ist hell erleuchtet auf den Fotos, für die Ryan McGinley gefeiert wird. Nackte Jugendliche kauern in Höhlen, springen über Felder, klettern in Bäumen herum und fliegen durch die Luft. Er inszeniert den Traum von einem Leben voller Leichtigkeit und Sorglosigkeit, immerzu in Bewegung, umgeben von Vitalität und Schönheit. Auf Instagram ist er inzwischen wieder, wo er zu Beginn seiner Karriere als Fotograf war: ganz nah bei seinen Freunden und seiner Familie. Nichts ist inszeniert, alles ist lustig. Okay, vielleicht auch beides nur fast immer.

Read more
Anika Meier

Anika Meier über Anish Kapoors Instagram-Account "Dirty Corner"

Schlammschlachten

09/29/2015 - 17:37

Nach den Angriffen auf seine Kunst in Versailles präsentiert Anish Kapoor auf Instagram gesammelte Dreckecken-Fotos

Was ist jetzt wieder los? Das fragte sich sicherlich, wer die Nachrichten über Anish Kapoor und die dreckige Ecke den Sommer über mitverfolgte. So schnell konnten die Meldungen gar nicht gelesen werden, wie sie von Anish Kapoor, seinen Fürsprechern und seinen Gegnern produziert wurden.

Read more
Anika Meier

"Ego Update" in Düsseldorf

Like mich – oder ich beiße

09/16/2015 - 15:59

Bei knipsenden Besuchern verstehen Ausstellungshäuser eher wenig Spaß. Nun lässt das Düsseldorfer NRW-Forum 23 Künstler der Selfie-Mode auf die Spur kommen

Die Wächter des Tempels der Kunst mögen sich noch so sehr um die Sicherheit und die Deutungshoheit in ihren heiligen Hallen bemühen, indem sie ein striktes Selfiestick-Verbot aussprechen, spätestens mit der Mode des #artselfie hat sich das digitale Selbstporträt der Museen bemächtigt. Schnell ist der Arm in einem unbeobachteten Moment ausgestreckt, der Auslöser gedrückt und das Selbstbildnis mit einem Kunstwerk im Hintergrund in den sozialen Medien verbreitet.

Read more
Anika Meier

Neues Webformat des Städel Museums

Wenn Kunst aus dem Rahmen fällt

09/02/2015 - 17:28

In der neuen Webserie "Talk im Rahmen" des Städel Museums spricht ein Moderator mit Gemälden. Das Format soll neue Zielgruppen ansprechen. Anika Meier hat sich die Talk Show angesehen

Warum sitzen drei Gemälde auf einer Couch? Weil ein Moderator sich mit ihnen in einer Talk Show über "Authentizität, Selfies und das Netz" unterhalten will. Kein Witz. "Talk im Rahmen" heißt die Sendung, sie ist auf dem YouTube-Kanal des Städel Museums zu sehen und der TV-Moderator Gert Scobel spricht mit den sonst stummen Bildern. Vor sich hat er in der zweiten Folge ein Porträt von Hans Holbein d. J., ein Selbstbildnis mit Affen von Maria Lassnig und ein dreidimensionales Bild von Gerhard Hoehme. "Ich poste, also bin ich", diese These gilt es miteinander zu diskutieren.

Read more
Anika Meier

Deutsches Museum des Katers

Ist Saufen Kunst?

08/13/2015 - 09:15

Der Künstler Max Kersting sammelt Fotos von verkaterten Menschen und zeigt diese auf einem Tumblr. Das Ganze nennt er "Deutsches Museum des Katers" und kürt sich selbst zum Kurator. Ist Saufen jetzt Kunst?

Man nehme einen Künstler, eine Menge Fotos von verkaterten Menschen und einen Tumblr. Der Künstler wird zum Kurator, der Tumblr zum "Deutschen Museum des Katers" und die Menschen freuen sich. Denn endlich braucht es mal keinen #catcontent, damit irgendwas mit Kater sich im Internet rasant viral verbreitet. Wo sonst immer ironisch, gehässig oder allen Ernstes gefragt wird, "Ist das Kunst oder kann das weg?", wird jetzt kommentarlos verkündet: Saufen ist Kunst. Von A wie Art Magazin, über B wie Buzzfeed bis S wie Schlecky Silberstein.

Read more