Kunsthalle Düsseldorf

"Akademie [Arbeitstitel]" in Düsseldorf

Beton Brut

02/16/2018 - 12:40

Die Architektur der Kunsthalle Düsseldorf war nicht immer beliebt, doch die verspätete Anerkennung brutalistischer Betonarchitektur hat auch den Bau am Grabbeplatz nicht ausgespart

Kurz nach der Erbauung wollte man den "Kunstbunker" am liebsten gleich wieder abreißen: Fünf Professoren der Düsseldorfer Kunstakademie, darunter ihr späterer Rektor Norbert Kricke, forderten 1967 den Abriss der Kunsthalle. "Das Biest muss wieder weg", äußerte Kricke im "Spiegel".

Heute hat man sich mit dem "Klotz" zum Glück mehr als arrangiert und die verspätete Anerkennung brutalistischer Betonbauten hat auch die Kunsthalle nicht ausgespart.

In der Ausstellung "Akademie [Arbeitstitel]" ist das Material der Hülle, der Beton, für viele Künstler_innen ein genauso wichtiger Anknüpfungspunkt an die eigene Arbeit wir ihr Inhalt, das Archiv.

Read more
Kunsthalle Düsseldorf

"Akademie [Arbeitstitel]" in Düsseldorf

Archiv und Akribie

02/09/2018 - 14:47

Es lässt sich nicht bestreiten, der Begriff Archiv klingt auch immer ein wenig nach Staub, nach Daten, Akten, Zahlen, nach Versessenheit und Akribie, oder anders formuliert: nach Liebe zum Detail. Im Emporensaal der Kunsthalle Düsseldorf ist zum Ende der Ausstellung eine Hängung zu sehen, in der genau das auf verschiedene Weise umgesetzt wird

Read more
Kunsthalle Düsseldorf

"Akademie [Arbeitstitel]" in Düsseldorf

Das Archiv performen

02/06/2018 - 17:26

Mit der Programmreihe "Performing Archive", die an mehreren Wochenenden parallel zur Ausstellung "Akademie [Arbeitstitel]" in der Kunsthalle Düsseldorf stattfindet, wird das Archiv buchstäblich zum Leben erweckt

Als die Ausstellung im November 2017 eröffnete, stand der 11.11., der Auftakt des Rheinischen Karnevals unmittelbar bevor – wenige Tage nach Ausstellungsende beginnt die fünfte Jahreszeit dann offiziell. Was liegt näher, als sich diesem Ritual von künstlerischer Seite zu nähern. Der Choreograf Ben J. Riepe blickt mit seinem Stück CARNE VALE! auf den mittelalterlichen Karneval, der Feier des Fleisches, bevor man ihm für die Dauer der Fastenzeit entsagt. Das Fleisch ist in dem Fall der menschliche Körper, den Riepe ausstellt, verhüllt, entblößt und als Projektionsfläche nutzt, für aktuelles Zeitgeschehen, aber auch, um tief verborgene Instinkte hervorzulocken.

Read more
Kunsthalle Düsseldorf

"Akademie [Arbeitstitel]" in Düsseldorf

Das Archiv als Performance

01/23/2018 - 17:29

Die Klasse Suchan Kinoshita von der Kunstakademie Münster übernimmt die Kunsthalle Düsseldorf

Unter der Treppe vor dem Kinosaal steht ein Turm aus Tabletts. Grauer Kunststoff, ein genormtes, auf Körpermaße abgestimmtes Format, wie es in tausenden Bürokantinen und Unimensen täglich im Einsatz ist. Die Tabletts sind der Beitrag "table/t" der Klasse Suchan Kinoshita von der Kunstakademie Münster. Aufeinander gestapelt sind sie so hoch, dass die kleinste Person in der Klasse mit ausgestreckter Hand gerade noch so an das oberste Tablett heranreicht. Bis zum Ende der Laufzeit werden auf und mit den Tabletts immer wieder Performances und künstlerische Arbeiten gezeigt und präsentiert, die sich zwischen die temporären Installationen in den Ausstellungsräumen drängen – in between, in Anlehnung an die legendäre Ausstellungsreihe der Kunsthalle.

Read more
Kunsthalle Düsseldorf

"Akademie [Arbeitstitel]" in Düsseldorf

Ich bin das Archiv

01/19/2018 - 16:51

Der Kinosaal der Kunsthalle Düsseldorf ist zurzeit Atelier, Experimentallabor, Schnittraum, Studio und Archiv in einem

Im hinteren Teil des Raums zeigt Béla Pablo Janssen eine Serie von Bildern, in denen sich Anklänge von Aktzeichnungen zwischen flüchtigen Linien finden. Die skizzenhaften Szenen, jede mit einer persönlichen Geschichte verknüpft, hat er in großformatigen Siebdrucken auf Leinwand zu Stillleben arrangiert. Eine Reihe, die sich ähnelt, aber nie gleicht. Auf der linken Wand hängt seine persönliche Künstlerbiografie in Form von selbst gestalteten Postern, die er zu jeder Ausstellung, oder Präsentation gestaltet, aber auch als künstlerische Aktion einsetzt. Auf einem aus 2010 hat er den eigenen Namen mit ironischer Nonchalance über einen Pablo Picasso-Schriftzug auf einem Ausstellungsplakat "getaggt", Béla Pablo Janssen reiht sich da zwischen die großen Stars der Klassischen Moderne in der Kunstsammlung NRW.

Read more
Kunsthalle Düsseldorf

"Akademie [Ar­beits­ti­tel]" in Düsseldorf

Alles nur gemalt?

01/08/2018 - 11:07

Zum Jahreswechsel blieb es außergewöhnlich ruhig in der Kunsthalle. Statt lärmender, stauberzeugender Aufbauarbeiten hat die Malerei, genauer gesagt die Klasse von Klaus Merkel, Einzug in die Ausstellungsräume gehalten

Read more
Kunsthalle Düsseldorf

"Akademie [Ar­beits­ti­tel]" in Düsseldorf

Der Shop

12/22/2017 - 11:59

Je mehr der Verkäufer am Produkt hängt, desto teurer ist es: Der Künstler Zauri Matikashvili hat in der Kunsthalle Düsseldorf einen Museumsshop eingerichtet, in dem die Preise sich nach dem persönlichen Wert richten, den die Waren für ihn haben

Es soll Menschen geben, für die das Schönste am Museumsbesuch die abschließende Runde durch den Museumsshop ist. Ein Buch schöner als das andere, dazu jede Menge hübscher aber unnötiger Kleinkram und natürlich Postkarten für alle Lebenslagen.

In der Kunsthalle Düsseldorf fehlte dieses i-Tüpfelchen bislang oder wurde von den MitarbeiterInnen an der Kasse abgefangen, wo die Kataloge neben Eintrittstickets angeboten werden.

Eine temporäre Lösung hat der Künstler Zauri Matikashvili, der in Münster bei Aernout Mik studiert, als Beitrag für die Ausstellung im Gepäck: Sein persönlicher Shop erwartet die Besucher bis zum 4. Februar jeden Sonntag und am letzten Donnerstag im Monat. Der Laden ist nicht zu übersehen im Foyer und lockt mit Postern, Broschüren, Radiergummis, Stickern, Postkarten und Jutebeuteln. Was allerdings fehlt sind Preisschilder.

Read more
Kunsthalle Düsseldorf

"Akademie [Arbeitstitel]" in Düsseldorf

Partizipation als Prinzip

12/08/2017 - 16:13

Können wir das Archiv der Kunsthalle mit unserer persönlichen Erinnerung und Erfahrung verweben?

Diese Frage steht über den künstlerischen Beiträgen der Studierenden aus der Klasse von Mariana Castillo Deball von der Kunstakademie Münster. Aktuell bespielen sie den großen "Kinosaal" (der Name trügt – nur eine Videoarbeit ist hier zu sehen) und die darüberliegende Empore. Wenn die Kunsthalle Düsseldorf ein Körper ist, bildet ihr Archiv das Erinnerungsorgan, das über eine eigene Dynamik und Wahrnehmungsweise verfügt, so heißt es in der Einführung der teilnehmenden KünstlerInnen.

Read more
Kunsthalle Düsseldorf

"Akademie [Arbeitstitel]" in Düsseldorf

Der Audioguide

11/27/2017 - 11:19

Wie vermittelt man eine Ausstellung, die sich täglich verändert, deren Räume teils wöchentlich anders aussehen? Was passiert in den Phasen des Auf- und Abbaus, was bleibt bestehen, wenn drum herum alles im Fluss ist?

Der Beitrag des Kollektivs Wyr zur Ausstellung "Akademie [Arbeitstitel]" widersetzt sich allen Grenzen, die durch Räumlichkeiten, Öffnungszeiten oder Umbauphasen gesetzt sind und ist auch außerhalb des Hauses erlebbar. Aus vor Ort und im Archiv gesammelten Soundschnipseln, Gesprächsfetzen, Klängen und Beobachtungen hat Wyr einen Audiowalk konzipiert, der die letzten und die kommenden 50 Jahre Kunsthalle bespricht. Hinter Wyr stecken die Künstlerinnen Pia Litzenberger, Lea-Marie Lepper, Zoe Dittrich-Wamser, Swinda Oelke und Ji Eun Lee.

Read more
Kunsthalle Düsseldorf

"Akademie [Arbeitstitel]" in Düsseldorf

Ausstellungseröffnung

11/17/2017 - 17:03

21. Oktober 2017, 21 Uhr: Eine leere Halle, eine Kunsthalle ohne Kunst, bis auf die zwei Werke im Bestand: Joseph Beuys "Loch" und Gerhard Richter "Spiegel", beide 1981.

Eine Eröffnung nur mit den 500 Katalogen der letzten 50 Jahre und vor allem aber mit den über 100 Namen aller Teilnehmer*innen, von Hand geschrieben in den Räumen. Eine Ankündigung, ein Versprechen, eine Voraussicht auf das, was noch kommen wird.

Read more