Anne Waak

Stil-Kolumne

Das Bauhaus und die Ästhetik des Alltags

01/02/2019 - 14:09

Anne Waak hat Objekte von Designern, neue Orte, Fundstücke und die Zukunft im Blick. Diesmal schreibt die Monopol-Kolumnistin über das Bauhaus und das Erbe der legendären Kunstschule

Fotos: Tecnolumen, Besichtigung FORMOST in Berlin, Hackesche Höfe oder www.formost.deFotos: Tecnolumen, Besichtigung FORMOST in Berlin, Hackesche Höfe oder www.formost.de

Gerade stehen
Die Leuchte des Architekten Richard Döcker, Bauleiter der Stuttgarter Weißenhof­siedlung, ist Mitte der 20er-Jahre nicht am Bauhaus entstanden, atmet aber eindeutig dessen Geist.
1790 Euro, über formost.de

Foto: Yvonne Tenschert, 2010, Stiftung Bauhaus DessauFoto: Yvonne Tenschert, 2010, Stiftung Bauhaus Dessau

When in Dessau
Nach Renovierungs­arbeiten kann man jetzt wieder in den 28 Zimmern des Bauhaus-Ateliergebäudes übernachten – dort, wo einst Anni und Josef Albers, Franz Ehrlich sowie Gertrud und Alfred Arndt wohnten. 
ab 35 Euro, bauhaus-dessau.de

Abbildung: Birkhäuser Verlag Abbildung: Birkhäuser Verlag

Neues Bauen
Der Schweizer Architekt Hannes Meyer leitete zwischen Walter Gropius und Ludwig Mies van der Rohe zwei Jahre lang das Bauhaus in Dessau, gründete die dortige Bauabteilung und konzipierte deren Pädagogik neu. Ein Buch spürt jetzt seinem Einfluss nach. Meyers Forderung nach "Volksbedarf statt Luxus­bedarf" jedenfalls klingt unbedingt zeitgemäß.
Philipp Oswalt (Hg.): "Hannes Meyers Bauhauslehre. Von Dessau bis Mexiko". Birkhäuser Verlag, 29,95 Euro (ab 31. Januar)

Foto: © Gerhardt Kellermann, Munich www.gerhardtkellermann.comFoto: © Gerhardt Kellermann, Munich www.gerhardtkellermann.com

Spätvollendete
Im Jahr 1963 designte Dieter Rams eine Handtasche für seine Frau Ingeborg, der Entwurf ging nie in Produktion. Das Frankfurter Label Tsatsas stellt das Modell nun her – mit Rams’ Segen, versteht sich, und mit minimalen Anpassungen an die Erfordernisse des 21. Jahrhunderts.  
900 Euro, tsatsas.com

Abbildung: Courtesy MoMA Design StoreAbbildung: Courtesy MoMA Design Store

Silberware
Die Chemnitzerin Marianne Brandt malte expressionistisch, bevor sie ans Bauhaus kam und dort zur Meisterin der Metallwerkstatt wurde. Ihr Teeset aus Tablett, Milchkännchen, Zuckerdose und -zange gehört zur Sammlung des MoMA, im dazugehörigen Shop kann man es (heute hergestellt von Alessi) erwerben.  
Um 290 Euro, bauhaus-shop.de

Foto: © Mykilos Foto: © Mykilos

Bessermacher
Das Berliner Designstudio Mykilos hat seine Wurzeln am Bauhaus, es aktualisiert und perfektio­niert Klassiker-Entwürfe. 
Even Better Shelf, um 940 Euro, mykilos.com 

Abbildung: © 2018 Patek PhilippeAbbildung: © 2018 Patek Philippe

Genfer Klassiker
Patek Philippes "Calatrava" ist schlicht wie eine Bahnhofsuhr und etwas für die Ewigkeit.
31 220 Euro, über blome-uhren.de