Previous Next

Bildstrecke

Stationen des Erwachsenwerdens

ANZEIGE

Zwei Freunde verlassen die polnische Provinz, um Fotografen zu werden. Nach Jahren beschließen sie, die entscheidenden Stationen ihrer Jugend neu zu inszenieren. In ihrer Serie "Cut it Short" zeigen sie eine Teenagerwelt, die man nur mit dem besten Freund teilt

Michal und Tomasz sind beste Freunde in der südpolnischen Provinz, wo man sich mit 14 die Haare kurz schneidet, um in die Welt der Männer aufgenommen zu werden. Später gehen sie auseinander, der eine nach England, der andere nach Tschechien. Beide studieren Fotografie, sie bleiben in Kontakt und kommunizieren beinahe täglich. Für die Fotoserie "Cut it Short" kehrten sie gemeinsam an den Ort ihrer Jugend zurück und stellten wichtige Ereignisse ihres gemeinsamen Heranwachsens mit zwei Laienmodels nach.

Die Bilder sind sorgfältig inszeniert, doch trotzdem transportieren sie mit großer Glaubwürdigkeit eine Teenagerwelt, die man nur mit dem besten Freund teilt und mit niemandem sonst. Es sind jene Stationen des Erwachsenwerdens, die sich nie in den Familienalben wiederfinden, und die trotzdem die entscheidenden sind.

 

Zurück zur Übersicht

Weitere Artikel aus dem Dossier