Von der Lagune in die Wüste

Damien Hirsts monumentaler "Dämon mit Schale" kommt nach Las Vegas

Foto:dpa
Foto:dpa
Damien Hirsts monumentale Statue "Demon with Bowl"

Damien Hirsts monumentale Statue "Demon with Bowl" wird in Las Vegas gezeigt. Die 18 Meter hohe Skulptur bildete 2017 das Herz der spektakulären Ausstellung des britischen Künstlers in Venedig

Das Kunstwerk wurde nach Angaben von "ArtNews" vom Palms Casino Resort gekauft und soll ab Frühjahr in dem 2001 eröffneten Hotel am neuen Pool stehen. Zurzeit sei die Statue auf dem Weg in die Wüstenstadt. Über den Preis schweigen die Betreiber des Resorts westlich des Las Vegas Strips. 

Damien Hirsts bespielte 2017 beide venezianischen Standorte der ­Pinault Collection, den Palazzo Grassi (wo "Demon with Bowl" im Innenhof stand) und die Punta della Dogana, mit der Schau "Trea­sures from the Wreck of the Unbelievable". Damien Hirst beziffert die Herstellungskosten für die rund 150 Werke auf 50 Millionen Pfund. Der französische Sammler François Pinault hat Millionen für den Aufbau zugeschossen. Die fiktive Geschichte hinter der Ausstellung wird in einer Mokumentary erzählt, die auf Netflix zu sehen ist. 

Die in Venedig ausgestellte Version von "Demon with Bowl" war aus Harz, weil die Bronze zu schwer für den Palast aus dem 18. Jahrhundert war. Die Venedig-Version wurde nach Angaben des Hotels inzwischen zerstört, im Palms Casino Resort wird eine Bronze zu sehen sein. 

Das Resort in Las Vegas besitzt bereits eine von Hirst entworfene Bar und einen eingelegten Hai des Künstlers.