Radiobeitrag

Die Manifesta in Palermo geht in tiefste Tiefen

ANZEIGE

Mitte der 90er-Jahre wurde die Wanderaustellung Manifesta als Antwort auf das Ende des kalten Krieges gegründet. Seitdem zieht sie durch Europa und ist dieses Jahr in Palermo angekommen. Sebastian Frenzel berichtet aus Sizilien auf Detektor.fm von der politischen Bedeutung der zwölften Ausgabe der Biennale

Weitere Artikel aus Radio