Aus für Künstlerpreis

Gemeentemuseum und Broere-Stiftung stellen Vincent Award ein

ANZEIGE

Nach sechs Durchgängen werden das Gemeentemuseum und die Broere-Stiftung den Vincent Award, eine Auszeichnung für zeitgenössische europäische Künstler, nicht mehr verleihen

Der mit 50 000 Euro dotierte "Vincent Van Gogh Biennial Award for Contemporary Art in Europe", der seit 2000 vergeben wird und den 2002 unter anderem Neo Rauch gewann, war bereits im letzten Turnus 2016 nicht verliehen worden, weil zwei der Nominierten ihre Bewerbung zurückgezogen hatten. 2010 und 2012 war der Preis ebenfalls nicht verliehen worden. Als Grund für die entgültige Einstellung nannten die Organisatoren die Vielzahl an existierenden Auszeichnungen für aktive Künstler. Die Auszeichnung könne sich nicht mehr von anderen Kunstpreisen abheben. Das Gemeentemuseum betonte jedoch, dass es die Zusammenarbeit mit der Broere-Stiftung und der Monique-Zajfen-Sammlung fortsetzen werde.

"Der Vincent Award hat unsere Verbindungen zu der zeitgenössischen Kunstwelt gestärkt, aber die neue Art unserer Zusammenarbeit wird flexibler sein und uns erlauben, uns zu verbessern und unser international angesehenes Ausstellungsprogramm zu erweitern", so Museumsdirektor Benno Tempel. Der Preis war vor 18 Jahren in Gedenken an die verstorbene Galeristin Monique Zajfen gegründet worden. Werke aus ihrer Sammlung und der Boere-Stiftung finden sich als Leihgaben im Den Haager Gemeentemuseum.

Drucken

Weitere Artikel aus Interpol