Kriminalität

Italiens Polizei stellt Kulturgüter im Wert von 900 000 Euro sicher

ANZEIGE

Italiens Polizei hat Kulturgüter im Wert von fast einer Million Euro sichergestellt

Bei einem Immobilienmakler aus Rom seien neben Vasen unter anderem ein Pferde- und ein Bullenkopf aus Ton gefunden worden, teilten die Carabinieri am Freitag mit. Der Mann soll ohne das Wissen der Behörden ein kleines Museum eingerichtet haben, in dem er die Schätze aus dem 4. Jahrhundert vor Christus bis zum 2. Jahrhundert nach Christus ausstellte. Es werde ermittelt, ob der Verdächtige Komplizen habe und woher die Kulturgüter ursprünglich stammen. Einen anderen Fund machten die Ermittler der Kulturpolizei auf Facebook: Dort war ein Teil einer römischen Säule aus Tuffstein illegal zum Kauf angeboten worden.

Weitere Artikel aus Interpol