Rom

Julia Draganović wird Chefin der Villa Massimo

ANZEIGE

Die Villa Massimo bekommt eine neue Chefin. Die Literatur- und Kunstwissenschaftlerin Julia Draganović leitet von Juli 2019 die Deutschen Akademie Rom

Draganović ist seit 2013 Direktorin der Kunsthalle Osnabrück. In Rom ersetzt sie den bisherigen Leiter der Villa Massimo, Joachim Blüher, der nach 17 Jahren aus Altersgründen ausscheidet. "Mit Julia Draganović gewinnen wir eine hoch qualifizierte und mit der zeitgenössischen Kunstszene vertraute Kulturmanagerin für die Leitung der renommiertesten deutschen Künstlerresidenz im Ausland", sagte Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) nach Angaben vom Dienstag in Berlin.

Die Villa Massimo genannte Deutsche Akademie Rom fördert deutsche Künstlerinnen und Künstler durch Studienaufenthalte im Ausland. Aus Bundesmitteln fließen dafür jährlich rund 2,3 Millionen Euro.

Die in Hamburg geborene Draganović studierte Germanistik, Kunstgeschichte, Philosophie und Romanistik in Münster. Später war sie unter anderem für die Deutsch-Italienische Gesellschaft in Thüringen aktiv und organisierte für das Thüringer Europaministerium die Präsentation Weimars als Kulturstadt Europas 1999 in Brüssel. Als künstlerische Leiterin fungierte sie am Chelsea Art Museums in New York (2005-2007) und im Palazzo delle Arti Neapel (2007-2009).

Weitere Artikel aus Interpol