Kaya in Düsseldorf

Kauf dich glücklich

ANZEIGE

Die New Yorker Künstlergruppe Kaya eröffnet im Düsseldorfer Projektraum Capri einen Shop

Wenn der Kapitalismus einen schon dazu antreibt, sich ständig selbst zu vermarkten, warum dann nicht gleich eine Firma werden, mitsamt Markenidentität und Marketing-Sprech? So oder ähnlich hat es Kaya wohl gedacht. Die New Yorker Künstlergruppe, bestehend aus der Deutschen Kerstin Brätsch und dem Amerikaner Debo Eilers, macht Ausstellungen und Performances, und zur DC Open, dem gemeinsamen Galeriewochenende von Köln und Düsseldorf, eröffnet im Düsseldorfer Projektraum Capri jetzt auch einen Shop.

Kaya International Ltd. sei "eine führende Marke in den Bereichen Kunst-Design, Vermarktung und Vertrieb von Kunst und Lifestyle-Fashion, Bekleidung und Ausrüstung", heißt es in der Ankündigung. Für den Shop werden sie unter anderem mit dem amerikanisch-asiatischen Künstlerlabel CFGNY und der Berliner Designerin Nhu Duong zusammenarbeiten, ein neues Buch von dem Graffitikünstler N.O.Madski wird vorgestellt und zur Eröffnung gibt es eine Performance.

Und all das wird sicherlich dem hohen Qualitätsanspruch von Kaya genügen: "Als Kunstmarke legen wir ein besonderes Augenmerk auf Partner*innen und Künstler*innen, die die Welt wirklich verändern wollen."

Zurück zur Übersicht

Weitere Artikel aus dem Dossier