350. Todestag

Kölner Rembrandt-Ausstellung war Publikumserfolg

Besucher vor dem Rembrandt-Gemälde "Der Gelehrte im Studierzimmer". Die Ausstellung "Inside Rembrandt 1606-1669" war vom 1. November bis zum 1. März im Kölner Wallraf-Richartz-Museum zu sehen
Foto: dpa

Besucher vor dem Rembrandt-Gemälde "Der Gelehrte im Studierzimmer". Die Ausstellung "Inside Rembrandt 1606-1669" war vom 1. November bis zum 1. März im Kölner Wallraf-Richartz-Museum zu sehen

Die am Sonntag zu Ende gegangene Rembrandt-Ausstellung im Kölner Wallraf-Richartz-Museum war ein Publikumserfolg

Insgesamt seien innerhalb von vier Monaten mehr als 160 000 Besucher in die Sonderschau gekommen, berichtete das Museum am Dienstag. "Inside Rembrandt" sei eine der bestbesuchten Wallraf-Ausstellungen der letzten dreißig Jahre, sagte Museumsdirektor Marcus Dekiert. Die Sonderausstellung war aus Anlass des 350. Todestages des berühmten Malers gezeigt worden. Neben Rembrandt-Werken des Museums waren Leihgaben unter anderem aus dem Amsterdamer Rijksmuseum, dem New Yorker Metropolitan Museum of Art und der Alten Pinakothek in München zu sehen.