Corona-Krise

Kulturstiftung will digitalen Austausch fördern

Monika Grütters, Kulturstaatsministerin, im Mai 2020 im Deutschen Historischen Museum
Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbbild/dpa

Monika Grütters, Kulturstaatsministerin, im Mai 2020 im Deutschen Historischen Museum

Wie können Museen, Theater oder Gedenkstätten ihr Publikum während der Pandemie digital erreichen? Der Bund will entsprechende Projekte mit fünf Millionen Euro unterstützen

Gefördert werden sollen zum Beispiel Apps, Virtual-Reality-Anwendungen und andere Plattformen.

Der Kontakt mit dem Publikum sei für Kultureinrichtungen der Schlüssel zum Erfolg, teilte Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) am Donnerstag mit. "In der derzeitigen Krise, in der Abstand die oberste Bürgerpflicht ist, ist das eine große Herausforderung."

Das Programm "dive in" der Kulturstiftung des Bundes richtet sich beispielsweise auch an Bibliotheken und Festivals. Das Geld stammt aus dem Hilfsprogramm "Neustart Kultur", mit dem der Kulturszene während der Coronavirus-Pandemie geholfen werden soll.