Düsseldorf

Kunstsammlung NRW zeigt 2019 Arbeiten von Ai Weiwei

ANZEIGE

Der chinesische Künstler und Dissident Ai Weiwei ist von Frühjahr 2019 an mit einer großen Ausstellung zu Gast in der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen

Die Schau beginnt am 18. Mai und dauert bis zum 1. September, wie die Kunstsammlung am Donnerstag in Düsseldorf mitteilte. Ein weiteres Projekt gilt dem Maler Edvard Munch (1863-1944). Von Mitte Oktober 2019 bis Ende Februar 2020 zeigt die Kunstsammlung 130 Gemälde und Papierarbeiten aus dem Archiv und Depot des Munch-Museums in Oslo.

Museumschefin Susanne Gaensheimer sagte über Ai Weiwei: "Als Aktivist ist er Künstler und als Künstler ist er Aktivist." Der prominente Dissident bespielt mit raumfüllenden Installationen gleich zwei Häuser des Düsseldorfer Museums. Darunter ist auch die Arbeit "Life Cycle", eine 2018 entstandene, raumfüllende Skulptur. Die zarte, über 17 Meter hohe Plastik aus Bambus und Sisalgarn stellt Figuren in einem Schlauchboot dar und ist erstmals in Europa zu sehen.

Im Programm steht auch der künstlerische Nachwuchs. Die Absolventen der Kunstakademie Düsseldorf stellen sich vom 8. Februar an gut sieben Wochen vor.

Weitere Artikel aus Interpol