Schweizer Kurator

Philipp Kaiser wird Programmleiter der Marian Goodman Gallery

ANZEIGE

Der Schweizer Kurator Philipp Kaiser wird künftig das Ausstellungsprogramm in den drei Standorten der Marian Goodman Gallery verantworten

Auf dieser neugeschaffenen Position wird der 1972 in Bern geborene Kaiser neben der Galeriegründerin Marian Goodman Ausstellungsprojekte in New York, Paris und London realisieren. Kaiser war zuletzt als freier Kurator in Los Angeles tätig. Für die Venedig-Biennale 2017 kuratierte er den Schweizer Pavillon. 2012 wurde er als Nachfolger von Kasper König Direktor des Museum Ludwig, legte aber 2014 sein Amt aus familiären Gründen nieder. Vor seiner Zeit in Köln arbeitete Kaiser als Kurator am Museum of Contemporary Art in Los Angeles.

Die Galerie von Marian Goodman wurde 1977 in New York eröffnet und gehört zu den wichtigsten Galerien weltweit. Sie vertritt Künstler wie John Baldessari, Maurizio Cattelan, Tacita Dean, Nan Goldin, Gerhard Richter und Lawrence Weiner.

Weitere Artikel aus Kunstmarkt