Kanadisches Künstlerpaar

Lehmbruck-Preis 2020 für Cardiff/Bures

Janet Cardiff und George Bures Miller
Foto: Zev Tiefenbach

Janet Cardiff und George Bures Miller

Das Künstlerpaar Janet Cardiff und George Bures Miller erhält den Wilhelm-Lehmbruck-Preis 2020 der Stadt Duisburg und des Landschaftsverbandes Rheinland

Die aus Kanada stammenden Künstler würden für ihr Lebenswerk geehrt, erklärte das Lehmbruck-Museum am Donnerstag in Duisburg. Das Paar arbeitet nicht nur für Museen. Es gestaltet Hörspaziergänge und berührt in seiner Arbeit Gattungen wie Theater, Kino, Musik, Klangkunst und Hörspiel.

Der mit 10 000 Euro dotierte Preis ist nach dem in Duisburg geborenen Bildhauer Wilhelm Lehmbruck (1881-1919) benannt. 2017 wurde Rebecca Horn ausgezeichnet, andere Preisträger waren Joseph Beuys und Eduardo Chillida. Die Verleihung an Cardiff/Bures findet am 20. September im Museum statt. Ein Jahr später stellen die Preisträger dort aus. Sie leben in Kanada und in Berlin.