New York

Nach 117 Jahren erstmals Statuen in Nischen an Fassade von Met-Museum 

Statue von Wangechi Mutu an der Fassade des Metropolitan Museum in New York
Foto: dpa

Statue von Wangechi Mutu an der Fassade des Metropolitan Museum in New York

Schon beim Bau der Fassade des Metropolitan Museums in New York wurden vier Nischen für Skulpturen freigelassen - jetzt wurden sie nach 117 Jahren erstmals gefüllt

Vier verschiedene, von Bräuchen afrikanischer Frauen inspirierte Bronze-Skulpturen der kenianisch-amerikanischen Künstlerin Wangechi Mutu sind seit kurzem an der Fassade zu sehen. "The Seated I, II, III, and IV" ist die erste Installation einer neuen Aktion des renommierten Museums am Central Park in Manhattan: Jedes Jahr soll nun ein anderer Künstler im Auftrag des Museums dessen Fassade "animieren". Die vier Auftakt-Skulpturen sollen noch bis zum 12. Januar 2020 zu sehen sein.