"Little Island"

New York bekommt neue Kunst-Insel

Rendering von "Little Island", New York
Foto: Courtesy Hudson River Park Trust

Rendering von "Little Island", New York

New York kriegt einen neuen Park - der auf dem Hudson River steht. "Little Island" ist etwas größer als ein Fußballfeld und soll im Laufe des Frühlings eröffnet werden

Geplant ist, dass dort Kulturveranstaltungen stattfinden, etwa in einem 750 Plätze fassenden Amphitheater. Es soll mehrere Orte für Performances geben, der Park soll eine Brücke zwischen Natur und Kunst bilden, wie die Organisatoren informieren.

Künstlerinnen und Künstler sollen den Park mit einem kuratierten Programm zum Leben erwecken. In einer dreijährigen Residenz sollen sie mit lokalen Partnern Veranstaltungen und Festivals planen.

Die Insel vor der Westseite Manhattans steht auf riesigen, verschieden hohen Betonstelen, so dass die Gartenlandschaft mit Dutzenden Bäumen, Sträuchern und Rasenflächen durch ein großes Gefälle lebhafter erscheint. Nicht zuletzt bringt «Little Island» auch einen guten - und seltenen - Blick auf einige Teile Manhattans und seiner  Skyline.