Hayward-Chef

Ralph Rugoff kuratiert die Venedig-Biennale 2019

ANZEIGE

Der Austellungsmacher Ralph Rugoff kuratiert die nächste Kunst-Biennale von Venedig.

Der gebürtige New Yorker ist seit elf Jahren Direktor der Hayward Gallery in London, einem renommieren öffentlichen Museum für zeitgenössische Kunst am Themseufer. Der 60-Jährige soll die 58. Biennale 2019 künstlerisch leiten. Seine Ernennung bestätige das Ziel, "die Ausstellung zum Platz der Begegnung zwischen Besuchern, Kunst und Künstlern" zu machen, erklärte der Präsident der Biennale, Paolo Baratta.

Rugoff versucht in seinen Shows regelmäßig, auch den Besucher einzubinden - wie zum Beispiel in seiner Londoner Ausstellung "Psycho Buildings". Auch Provokationen sind ihm nicht fremd. Seinen Weg nach oben schaffte er vor allem mit Publikationen in Kunstmagazinen und Zeitungen. 2015 kuratierte er die Kunstbiennale in Lyon. Er arbeitete auch in San Francisco am Wattis Institute for Contemporary Arts.

Die Venedig-Biennale gilt als einer wichtigsten Kunstausstellungen der Welt. In diesem Jahr hatte die Französin Christine Macel die Show kuratiert.

Drucken

Weitere Artikel aus Interpol