Durch Mauern gehen

12 Sep 2019 — 19 Jan 2020

Durch Mauern gehen
Jose Dávila & VG Bild-Kunst, Bonn 2019, Foto: Enrique Macías, Courtesy: der Künstler & König Galerie
Zum 30. Jahrestag des Falls der Berliner Mauer untersucht die Gruppenausstellung Durch Mauern gehen auf Teilung und Spaltung basierende Machtstrukturen und richtet den Blick auf die damit verknüpften Erfahrungen und Auswirkungen auf individueller und kollektiver Ebene.
Die Ausstellung versammelt Arbeiten von 28 internationalen Künstler*innen und umfasst eine Vielzahl von Medien wie Malerei, Skulptur, Fotografie, Film, Audioinstallation, ortsspezifischer Intervention und Performance. Sie ist als ein umfassender, nichtlinearer Erfahrungsraum konzipiert, der drei Themenfelder miteinander verknüpft: Das erste vermittelt die physische Präsenz von Mauern und ihre Funktion als Orte der Trennung. Das zweite beschäftigt sich mit den Auswirkungen von realen und metaphorischen Mauern auf diejenigen, die mit ihnen leben. Das dritte macht die Anstrengungen sichtbar, die nötig sind, um bestehende Teilungen zu überwinden.
Zeitgeist. Héctor Zamora
9 Nov
16:00
Héctor Zamoras Zeitgeist ist eine für die Ausstellung Durch Mauern gehen in Auftrag gegebene, einmalig stattfindende Performance am 30. Jahrestag des Falls der Berliner Mauer, die durch eine von Hunderten Menschen gebildete Schlange Phänomenen wie Ein- und Ausschluss, Teilung und Trennung nachspürt.
Für diese Performance sucht der Gropius Bau 250 Freiwillige.
Zum Open Call: https://www.surveymonkey.de/r/FYGSPJ7