Bonn

Steinmeier eröffnet Ausstellung im Haus der Geschichte

ANZEIGE

Mit neuen Exponaten präsentiert das Bonner Haus der Geschichte die historischen Ereignisse der vergangenen 30 Jahre. Die Schau war im März wegen einer Sanierung des Glasdaches geschlossen worden

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat am Montag die erweiterte Dauerausstellung im Haus der Geschichte in Bonn eröffnet. Mit neuen und vor allem internationalen Exponaten zeigt die Schau die deutsche und europäische Geschichte der vergangenen 30 Jahre. "Diese Ausstellung hilft uns, die Wege zu verstehen, die wir gegangen sind - von der Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa über den Fall der Mauer bis zu den Herausforderungen der Gegenwart", sagte Steinmeier in Bonn. 

Unter anderem sind in dem erneuerten Teil der Ausstellung ein Flüchtlingsboot aus dem Mittelmeer und ein Stahlträger aus den Ruinen des 2001 zerstörten World Trade Centers zu sehen. Die Schau mit dem Titel "Unsere Geschichte. Deutschland seit 1945" war im März wegen der umfangreichen Sanierung des Glasdaches geschlossen und inhaltlich erweitert worden. Ab Dienstag ist die Ausstellung für Besucher geöffnet.​

Drucken

Weitere Artikel aus Interpol