Gerichtsurteil

US-Behörden wollen Shkrelis Wu-Tang-Unikat

ANZEIGE

Ein US-Bundesgericht hat Pharma-Unternehmer Martin Shkreli zu einer Strafe von 7,36 Millionen US-Dollar verurteilt. Er soll unter anderem ein Picasso-Bild und das Unikat eines Albums der Hip-Hop-Band Wu-Tang Clan abgeben

2015 hat der heute 34-Jährige das Album "Once Upon A Time In Shaolin", von dem es offenbar nur eine einzige Kopie gibt, für zwei Millionen Dollar beim Online-Auktionshaus Paddle8 ersteigert.

Shkreli, der im vergangenen Jahr angegeben hat, komplett pleite zu sein, muss die Strafe nun in Sach- und Geldvermögen an das Gericht zahlen, wozu laut "CNBC" auch "Once Upon a Time in Shaolin" gehört.

Die Doppel-CD soll in Marokko aufgenommen und gelagert worden sein, 2014 wurde sie im New Yorker Museum MoMA PS1 ausgestellt. Das Werk ist versiegelt und verpackt in einer mit Diamanten besetzten Kiste. Es zu besitzen sei "wie das Zepter eines ägyptischen Königs zu haben", sagte RZA vom Wu-Tang Clan 2015. Auflage beim Verkauf war, dass der Besitzer den Inhalt der CD nicht der Öffentlichkeit zugänglich machen darf. RZA und der Produzent Tarik "Cilvaringz" Azzougarh wollten mit dieser Idee wieder Wertigkeit für Musik schaffen, nachdem die Musikindustrie durch die fortschreitende Digitalisierung in die Krise gestrauchelt war.

Nach der ersten Auktion spendete der Wu-Tang Clan einen Teil der Erlöse für wohltätige Zwecke, vor allem auch deshalb, weil Kritik daran laut wurde, dass Shkreli der Käufer ist. Der Unternehmer löste in dem Jahr große Unmut aus, als er den Preis des Medikaments Pyrimethamin, mit dem unter anderem HIV-Patienten behandelt werden, von 13,50 Dollar auf 750 Dollar pro Tablette anhob.

Shkreli hat sich mit Hedgefonds und in der Pharmaindustrie ein Vermögen aufgebaut. Wegen verschiedener Vergehen wurde er in den letzten Jahren immer wieder verurteilt und musste er ins Gefängnis, da er gegen Kautionsauflagen verstoßen hatte. Der Trump-Unterstützer hatte auf Facebook 5000 Dollar demjenigen geboten, der der Politikerin Hillary Clinton bei einem ihrer Termine für die Vorstellung ihres neuen Buches ein Haar ausreißt und ihm samt Haarwurzel liefert.

Im vergangenen September bot Shkreli "Once Upon A Time In Shaolin" auf Ebay an, wo es auch für eine Million Dollar gekauft wurde – offenbar vom Anbieter selbst.

Weitere Artikel aus Interpol