Warum Art Flipping etwas Gutes ist

Kunstkauf for amusement only wird in traditionellen Kunstmarkt nicht gerne gesehen und als Art Flipping bezeichnet. 
Foto: dpa

Der kurzfristige Umschlag von Werken wird traditionellen Kunstmarkt abfällig als Art Flipping bezeichnet

Art Flipper kaufen Kunstwerke möglichst günstig ein und verkaufen sie bald mit möglichst hohem Gewinn. Im traditionellen Kunsthandel ist solche Spekulation ungern gesehen. Warum eigentlich? 

Stammbaum, Erbe, Ehe – in bestimmten Kreisen gelten Beständigkeit und Langlebigkeit bis heute als werterhaltende Tugenden. Auch in Bezug auf Kunstbesitz: Ein Werk gleich nach Kauf wieder zu veräußern, bringt vielleicht das schnelle Geld, verleiht in der Folge aber sowohl Werk als auch Verkäufer einen Hautgout von Zweifelhaftigkeit, so wie er…

Weiterlesen mit Monopol Plus

Monopol Plus Aktionsmonat

Testen Sie Monopol Plus einen Monat kostenlos. Sie erhalten während des Abos Zugriff auf alle Artikel auf monopol-magazin.de Das Abo verlängert sich jeweils um einen weiteren Monat; nach Ablauf des Gratiszeitraums erhalten Sie Monopol Plus für nur 4,90 € monatlich. Die ordentliche Kündigung des Abonnements ist jederzeit mit einer Frist von 7 Tagen zum Ablauf des Vertragsmonats möglich, wenn Sie direkt in Ihrem "Mein Profil"-Bereich kündigen.


Drei Monate Monopol Plus lesen für nur 2,90 € mtl.

Sie erhalten drei Monate Monopol Plus für nur 2,90 € mtl. Sie erhalten während des Abos Zugriff auf alle Artikel auf monopol-magazin.de Der Bezug verlängert sich nach drei Monaten jeweils um einen Monat. Das flexible Monatsabo kann jederzeit mit einer Frist von 7 Tagen zum Ablauf des Bezugzeitraums selbst gekündigt werden unter "Mein Profil". Dieses Angebot gilt exklusiv für Monopol Plus Neukunden bis zum 31. Oktober 2022.