Coronakrise

Zweites Berliner Gallery Weekend im Herbst

Gallery Besucherinnen und Besucher des Gallery Weekend Berlin in der Galerie Capitain PetzelBerlin © Clemens Porikys
Foto: Courtesy Gallery Weekend Berlin, © Clemens Porikys

Besucherinnen und Besucher des Gallery Weekend Berlin in der Galerie Capitain Petzel

Die Berliner Galerien wollen zur Berlin Art Week im September ein zweites außerordentliches Gallery Weekend veranstalten

Das Berliner Gallery Weekend Anfang Mai wird stattfinden wie geplant. Größere Sonderveranstaltungen für geladene Gäste werden aber auf ein zweites Galerienwochenende September verschoben. Das Gallery Weekend im Herbst wird vom 11. bis 13. September stattfinden und führt Ausstellungen mit Andreas Gursky, Katharina Grosse, Miriam Cahn, Victor Man, Cathy Wilkes und vielen anderen internationalen Künstlerinnen und Künstlern zusammen.

Das Gallery Weekend wird zeitgleich zur Berlin Art Week (9. bis 13. September) durchgeführt werden, die Ausstellungen in den Berliner Institutionen zusammenbringt. Dieses Vorgehen ist auch dank einer neuen Partnerschaft mit der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe möglich. Das Galerienwochenende stößt in die Lücke, die die Absage der Art Berlin hinterlässt, und bietet gleichzeitig eine gute Ausweichmöglichkeit für die größeren Empfänge und Dinner zum Gallery Weekend im Mai, die wegen des Corona-Virus problematisch werden könnten.  

Zum Gallery Weekend Berlin vom 1. bis 3. Mai sollen die 48 teilnehmenden Berliner Galerien ihre Ausstellungen aber wie geplant eröffnen. Gezeigt werden Künstlerinnen und Künstler wie Nina Canell, Elmgreen & Dragset, Sylvie Fleury, Barbara Hammer, Julie Mehretu, Philippe Parreno, Thomas Schütte, Pae White und viele andere.