Deutscher Maler

Axel Kasseböhmer ist tot

ANZEIGE

Der deutsche Maler Axel Kasseböhmer ist tot

Nach Angaben der Galerie Sprüth Magers, die den Künstler seit 1984 vertritt, ist er an einer langjährigen Erkrankung gestorben. Der 1952 in Herne (Nordrhein-Westfalen) geborene Kasseböhmer studierte an der Kunstakademie Düsseldorf bei Joseph Beuys und Gerhard Richter. Seit 2001 war er selber an der Münchner Akademie der Künste in der Lehre tätig. Sein Drang, die Grenzen der Malerei auszuloten und neu zu definieren, machte ihn zu einer prägenden Figur in der Kölner Kunstszene und der deutschen Malerei.

Axel Kasseböhmers Landschaftsmalerei ist unter anderem in den Sammlungen des Museum für Moderne Kunst (MMK) in Frankfurt, der Bundeskunsthalle in Bonn und dem Museum of Modern Art in New York verteten.

Drucken

Weitere Artikel aus Interpol