Auszeichnung

Hans-Molfenter-Preis geht an Tino Sehgal

ANZEIGE

Der Künstler Tino Sehgal erhält in diesem Jahr den mit 16 000 Euro dotierten Hans-Molfenter-Preis.

Eine Jury aus den Bereichen Kunst, Kultur und Politik entschied sich für den 1976 geborenen Künstler. Wie die Stiftung Kunstmuseum Stuttgart am Freitag bekannt gab, gehört Sehgal zu "den wichtigsten Künstlern seiner Generation". Für seine Aufführungen wähle er einen neuen Ansatz der handlungsorientierten Kunst: Sie würden weder auf Fotos noch auf Videos festgehalten, seien also einmalig.

Der Hans-Molfenter-Preis wurde anfangs alle zwei, seit 1995 alle drei Jahre und zuletzt 2011 an Künstler vergeben, die mit dem Südwesten verbunden sind. Sehgal wurde in London geboren, verbrachte aber seine Kindheit den Angaben nach in Böblingen und Sindelfingen. Anlässlich der Verleihung werde er ein Projekt im Raum Stuttgart realisieren. Ein Zeitpunkt dafür stehe aber noch nicht fest, sagte eine Sprecherin.

Der Preis wird aus dem Nachlass des Stuttgarter Malers Hans Molfenter finanziert. Zu den Preisträgern zählen Günter Behnisch, Walter Stöhrer und Georg Winter.

Drucken

Weitere Artikel aus Interpol