Weltrekord-Versuch

Mehr als 1.000 Frida Kahlos in Dallas

ANZEIGE

Zum 110. Jahrestag der Geburt der mexikanischen Malerin Frida Kahlo hat das Dallas Museum of Art versucht, einen Weltrekord mit den meisten als Frida Kahlo verkleideten Menschen aufzustellen

Nach Informationen von "Artnet News" nahmen mehr als 1.000 Menschen an der Aktion teil. Das Dallas Museum of Art hatte die Massenversammlung anlässlich des 110. Geburtstages der Künstlerin am 6. Juli organisiert. Die Verkleidung der Teilnehmer musste folgendes enthalten: ein langes Kleid mit Blumenmuster, einen roten oder pinken Schal, einen Kopfschmuck aus mindestens drei Blumen sowie die zusammengewachsenen Augenbrauen. Markenzeichen der Malerin.

Laut "Newsweek" hat sich das Museum bereits im Januar beim "Guinness-Buch der Rekorde" für die Aktion angemeldet. Bisher gebe es in dem Buch keinen Rekord zu den meisten Frida-Kahlo-Doppelgängern. Als Bedingung für die Aufnahme müssten mindestens 250 Personen anwesend sein, zwei voneinander unabhängige Augenzeugen sowie ein Aufseher pro 50 Teilnehmer. Anhand von Dokumentationsmaterial wird jetzt im Anschluss an die Aktion vom "Guinness-Buch der Rekorde" entschieden, ob ein Weltrekord vorliegt.

Frida Kahlo zählt zu den bedeutendsten Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts und ist die mit Abstand bekannteste Malerin Mexikos. Werke von ihr sind noch bis zum 16. Juli in der Ausstellung "México 1900–1950: Diego Rivera, Frida Kahlo, José Clemente Orozco, and the Avant-Garde" im Dallas Museum of Art zu sehen.

Alle Fotos: dpa

Alle Fotos: dpa

Alle Fotos: dpa

Drucken

Weitere Artikel aus Interpol